zurück

Anna Egholm

2018 Chamber Music Connects the World, Junior

Anna Egholm

Violine

Anna Agafia Svideniouk Egholm wurde 1996 in Kopenhagen, Dänemark, geboren und erhielt ihren ersten Violinunterricht im Alter von fünf Jahren. Nach ihrem zweijährigen Studium an der Royal Danish Academy of Music bei Alexandre Zapolski studiert sie zur Zeit an der Haute Ecole de Musique de Lausanne bei Svetlana Makarova. 2011 und 2014 erhielt Anna Egholm das Jacob Gades Stipendium, 2016 das Van Hauen Stipendium und 2017 das Léonnie Sonning Talentstipendium.

Zu Anna Egholms Wettbewerbserfolgen zählen unter anderem der Sieg beim Concours International de Violon d’Avignon „Ginette Neveu“ 2017 und der dritte Preis bei der International Debut-Berlin Competition 2016, außerdem war sie Gewinnerin des Wettbewerbs Øresunds Solist 2016 in der Kategorie 17-20 Jahre. 2013 erhielt sie sowohl einen ersten Preis als auch den Judges‘ Distinction Award der beiden  American Protégé-Wettbewerbe „International Music Talent Competition“ und „Competion of Romantic Music“, wodurch sie 2014 zwei Konzerte in der Carnegie Hall in New York spielen durfte.

Schon in jungen Jahren konnte Anna Egholm als Solistin mit Orchestern auftreten. Bereits 2007 und 2009 spielte sie mit dem Danish Radio Symphony Orchestra. 2010 sowie 2014 trat sie mit dem Malmö Symphony Orchestra auf, 2014 mit dem Bergen Philharmonic Orchestra und 2016 mit dem Århus Symphony Orchestra. Im Mai 2016 trat sie mit Beethovens Violinkonzert in der Tivoli Concert Hall in Kopenhagen auf. Anfang 2018 konzertierte sie mit dem Transylvania State Philharmonic Orchestra in Rumänien.

Anna Egholm spielt auf einer Gagliani-Violine von 1763, die ihr von Augustinus Fonden als Leihgabe zur Verfügung gestellt wird.

Biografien beruhen auf Informationen, die zuletzt von den Künstlern oder ihren Vertretern zur Verfügung gestellt wurden. Stand: Februar 2018