zurück

Edgar Moreau

2013 – 2015 Kronberg Academy Professional Studies
Studium bei Frans Helmerson
ermöglicht durch das Annika und Wolfgang Fink-Stipendium

 

2010 Cello Meisterkurse, Teilnehmer

2012 Chamber Music Connects the Wolrd, Junior

2012 Cello Meisterkurse, Konzert

Edgar Moreau

Violoncello

Edgar Moreau wurde 1994 in Paris geboren. Er begann mit vier Jahren mit dem Cello- und zwei Jahre später mit dem Klavierspiel. Er absolvierte sein Studium am Conservatoire de Paris bei Philippe Muller und 2015 an der Kronberg Academy bei Frans Helmerson. Meisterkurse absolvierte er bei Gary Hoffman, Lynn Harrell und David Geringas, während ihn die Teilnahme an Studienprogrammen und Akademien zum Verbier Festival sowie zu Chamber Music Connects the World an die Kronberg Academy führte, wo er mit Gidon Kremer, Yuri Bashmet und Sir András Schiff arbeitete.

Der junge Künstler hat erfolgreich an zahlreichen Wettbewerben teilgenommen und wurde mehrfach mit Musikpreisen bedacht; so erhielt er den zweiten Preis und den Preis für die beste Darbietung eines Auftragswerkes beim 14. Internationalen Tchaikowsky-Wettbewerb in Moskau 2011. 2013 und 2015 kürte ihn die Jury der französischen „Victoires de la Musique“ zum „Révélation Soliste Instrumental“. 2014 wurde Edgar Moreau mit dem ersten Preis der Young Concert Artists Auditions in New York ausgezeichnet, sowie mit sechs weiteren Spezialpreisen des Wettbewerbs. 2015 nahm er den Arthur-Waser-Preis des Luzerner Sinfonieorchesters entgegen, 2016 bekam er den ECHO Klassik als Nachwuchskünstler des Jahres für sein Barock-Album „Giovincello“. 2017 wurde er als ECHO Rising Star auserkoren.

Im Alter von elf Jahren gab Edgar Moreau sein Orchester-Debüt mit dem Orchester des Teatro Regio di Torino. Als Solist tritt er mit führenden Klangkörpern wie dem Philharmonischen Orchester Moskau, dem Orchestra Filarmonica della Scala, dem Mahler Chamber Orchestra, dem Israel Philharmonic Orchestra und dem Tokyo Metropolitan Symphony Orchestra auf. Als gefragter Kammermusiker spielt er mit Künstlerkollegen wie Martha Argerich, Yo-Yo Ma, Renaud Capuçon, Khatia Buniatishvili, Daniil Trifonov, Andràs Schiff, Emmanuel Pahud, Lisa Batiashvili, Julian Rachlin, Bertrand Chamayou und David Kadouch sowie mit seinen Geschwistern Raphaëlle, David und Jérémie. Zu den Dirigenten, mit denen er zusammenarbeitet, zählen u.a. Gustavo Dudamel, Valery Gergiev und François-Xavier Roth.

Edgar Moreau ist regelmäßig Gast bei Festivals wie dem Lucerne Festival, dem Salzburg Festival, dem Montreux Jazz-Festival und dem Martha Argerich Festival in Hamburg. Er spielt ein Cello von David Tecchler aus dem Jahr 1711.

Stand: Juni 2020