zurück

Elisabeth Weber

2002 Chamber Music Connects the World, Junior

2015 Alumni Treffen

Elisabeth Weber

Violine

Geboren in Thüringen, studierte Elisabeth Weber zunächst in Weimar, später dann in Berlin und London bei Jost Witter, Antje Weithaas und David Takeno.

Als Preisträgerin internationaler Wettbewerbe (u.a. „Joseph Szigeti“ Budapest, „Louis Spohr“ Freiburg, „Max Rostal“ Berlin) ist sie seither Gast vieler Festivals wie in Warschau, Schleswig-Holstein und Budapest und spielte mit Orchestern unter anderem des Saarländischen und Hessischen Rundfunks, dem Budapest State Orchestra, dem Rundfunksinfonieorchester Berlin oder dem European Union Chamber Orchestra.

Sie widmet sich mit Vorliebe der Kammermusik in allen Formen, trat dabei auf im Concertgebouw Amsterdam, Gewandhaus Leipzig, Wigmore Hall London in Zusammenarbeit mit Künstlern wie Tabea Zimmermann, Martin Helmchen, Sabine Meyer, Antje Weithaas, Isabelle Faust oder Boris Pergamenschikow.

Im Jahr 2005 gründete Elisabeth Weber mit ehemaligen Kommilitonen der Berliner Musikhochschule das Eisler Quartett, welches auch die Zusammenarbeit und den Austausch mit Musikern pflegt, wie den Klarinettisten Wolfgang Meyer und Martin Spangenberg.

Die ständige Erweiterung ihres Repertoires bereichert ihre musikalischen Perspektiven, insbesondere die Auseinandersetzung mit Musik der Gegenwart, aber auch ihre Leidenschaft für die historische Aufführungspraxis – angeregt von Musikern wie Frans Brüggen, Petra Müllejans und Reinhard Goebel. Im Jahr 2014 schloss sie sich dem Orphelian Ensemble an, welches sich vor allem dem barocken und klassischen Repertoire auf historischen Instrumenten widmet.

Als Konzertmeisterin des Orchestre de Chambre de Lausanne, des Zürcher Kammerorchesters und des Mahler Chamber Orchestras arbeitete Elisabeth Weber u.a. mit den Dirigenten Christian Zacharias, Claudio Abbado, Andras Schiff und Daniel Harding zusammen.

Seither übernimmt sie immer wieder gerne die künstlerische Leitung bei diversen Kammerorchesterprojekten.

Rundfunk-und Fernsehaufnahmen sowie bei Ars Musici und CAvi-music erschienene CDs dokumentieren ihre künstlerische Vielseitigkeit.

Elisabeth Weber hat seit 2006 eine Professur für Violine an der Musikhochschule Lübeck und gibt alljährlich Meisterkurse u.a. im Palazzo Ricci in Montepulciano.

Sie ist Vertrauensdozentin der Studienstiftung des deutschen Volkes und des PE-Förderkreises für Studierende der Musik e.V.

Absolventen ihrer Klasse sind inzwischen Mitglieder in namhaften Orchestern, wie den Rundfunkorchestern in Berlin und Köln, den Opernhäusern in München, Helsinki, Barcelona oder dem Seoul Philharmonic Orchestra.

Biografien beruhen auf Informationen, die zuletzt von den Künstlern oder ihren Vertretern zur Verfügung gestellt wurden. Stand: November 2016