zurück

Sara Ferrández
*1995 in Spanien

Seit 2021 Kronberg Academy Professional Studies
Studium bei Nobuko Imai
ermöglicht durch das Dorothea Neuhaus-Patronat

Sara Ferrández

Viola

Sara Ferrández kam 1995 in Madrid in einer Musikerfamilie zur Welt und begann im Alter von drei Jahren, Bratsche zu spielen. Mit 13 Jahren wurde sie an die Escuela Superior de Música Reina Sofía aufgenommen. Nach Abschluss ihres Studiums dort erhielt sie das Juventudes Musicales Stipendium, um im Ausland zu studieren, sowie das Humboldt Wardwell-Stipendium. In Berlin setzte sie ihr Studium an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin bei Tabea Zimmermann fort.

Mit sieben Jahren begann sie in den bekanntesten Konzertsälen Spaniens aufzutreten, wie dem Auditorio Nacional de Música in Madrid, dem Auditorio Príncipe Felipe in Oviedo und dem L'Auditori in Barcelona. Seitdem entwickelt sich ihre internationale Karriere mit Auftritten in Sälen wie der Berliner Philharmonie, der Elbphilharmonie, der Victoria Hall in Genf oder dem Großen Festspielhaus Salzburg. 2013 spielte sie als Solistin mit dem Sony Orchestra unter der Leitung von Frans Helmerson und kehrte 2014 an das Auditorio Nacional de Música in Madrid zurück.

Als leidenschaftliche Kammermusikerin wird Sara Ferrández häufig zu renommierten Festivals eingeladen, wie zum Beispiel dem Verbier Festival, dem Festival Musika-Música, dem Zagreb Chamber Music Festival oder dem Rolandseck Festival. Auch wurde sie von Anne-Sophie Mutter eingeladen, Teil ihres Ensembles "MutterVirtuosi" zu werden.

Seit Dezember 2019 ist Sara Ferrández Mitglied der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker sowie Mitglied des West Eastern Divan Orchestra unter der Leitung von Maestro Daniel Barenboim.

Sara Ferrández spielt auf einer Bratsche von Stephan Peter Greiner aus dem Jahr 2015 und mit einem Bogen von Nicolas Léonard Tourte, der ihr von Stephan Jansen zur Verfügung gestellt wird.

2013 gab sie beim Kronberg Academy Festival ein Konzert. 2016 wirkte sie bei Chamber Music Connects the World mit, wo sie gemeinsam mit Gidon Kremer, Steven Isserlis, Christian Tetzlaff und Vilde Frang musizierte. Seit Oktober 2021 studiert sie an der Kronberg Academy bei Nobuko Imai, ermöglicht durch das Dorothea Neuhaus-Patronat.

Stand: September 2021