zurück

Lir Vaginsky
*2003 in Deutschland

Kronberg Academy Precollege
Studium bei Christian Tetzlaff

Lir Vaginsky

Violine

Lir Vaginsky wurde 2003 in Berlin in eine israelische Musikerfamilie geboren. Im Alter von neun Jahren trat die junge Geigerin unter der Leitung ihrer ersten Lehrerin, Lena Mazor, als Solistin mit dem Orchester des Givatayim Konservatoriums in Israel auf. Seit 2014 folgte sie als Solistin Einladungen der Hamburger Camerata in der Laeiszhalle, des Kammerorchesters Unter den Linden in der Berliner Philharmonie, der Tel Aviv Soloists in Israel und des U-Bahn Jugendorchesters der Universität der Künste Berlin. 2019 trat sie mit der Hamburger Camerata zum ersten Mal in der Elbphilharmonie Hamburg auf.

Mehr als drei Jahre lang war Lir Vaginsky Mitglied der LGT Young Soloists, mit denen sie weltweit in Konzertsälen wie der Tonhalle Zürich und der Victoria Hall in Singapur sowie bei Veranstaltungen wie dem Rheingau Musik Festival, den Meraner Musikfestspielen und den Dresdner Musikfestspielen auftrat. Als Solistin der LGT Young Soloists war Lir Vaginsky die jüngste Geigerin, die jemals unter dem RCA Red Seal Label (Sony) Aufnahmen gemacht hat und zwei CDs produzierte.

Lir Vaginsky ist Preisträgerin der Ysaye International Music Competition, des Internationalen Violinwettbewerbs Young Paganini und der International Music Competition „Grand Prize Virtuoso“. Darüber hinaus wurde sie mit dem ersten Preis und zwei Sonderpreisen auf nationaler Ebene des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ ausgezeichnet.

Lir Vaginsky war fünf Jahre Jungstudentin an der Universität der Künste Berlin bei Tomasz Tomaszewski und Latica Honda-Rosenberg. Sie besuchte Meisterkurse bei Haim Taub und David Geringas und ist Stipendiatin der Jürgen Ponto-Stiftung. Sie spielt eine Violine von Enrico Rocca aus dem Jahr 1900, die ihr von der Deutschen Stiftung Musikleben zur Verfügung gestellt wird. Die Kalliope-Stiftung unterstützt sie mit einem Louis-Pajeot-Bogen von 1810.

Als Mitglied der „Prelude Concerts“, deren gleichnamige Konzertreihe sie inspiriert hat, vertritt sie die Sektion für junge Künstler der Berliner Kammermusikkooperative.

Seit Februar 2020 studiert sie bei Christian Tetzlaff im Precollege-Programm der Kronberg Academy.

Stand: Februar 2020