zurück
JiYoung Lim / Photo: Bonsook Koo

JiYoung Lim

Studium bei Mihaela Martin
Kronberg Academy Master
ermöglicht durch das Stephan Hutter-Stipendium

JiYoung Lim

Violine

Im Alter von sieben Jahren begann die Südkoreanerin Geigenunterricht zu nehmen. Sie wurde zunächst am Korea National Institute for the Gifted in Arts aufgenommen und studierte schließlich an der Korea National University of Arts bei Nam Yun Kim.

Der Durchbruch gelang ihr 2015 mit dem ersten Preis beim Königin-Elisabeth-Wettbewerb in Brüssel. Zu ihren weiteren Auszeichnungen zählen die Bronzemedaille des Internationalen Violinwettbewerbs in Indianapolis 2014 sowie Förderpreise der Kumho Asiana Cultural Foundation und der Daewon Cultural Foundation.

Sie konzertierte bereits als Solistin mit dem Orchestre Philharmonique Royal de Liège, den Brüsseler Philharmonikern, dem Taipei Symphony Orchestra, dem Orchestre Philharmonique de Luxembourg sowie dem Seoul Philharmonic Orchestra. Geplant ist zudem die Zusammenarbeit mit dem NHK Symphony Orchestra unter der Leitung von David Zinman. Sie gastiert außerdem bei angesehenen Festivals wie dem Hong Kong Arts Festival, dem Copenhagen Summer Festival oder dem Menuhin Festival in Gstaad.

JiYoung Lim spielt auf der „Huggins“-Stradivari von 1708, welche ihr nach ihrem Erfolg beim Königin Elisabeth Violinwettbewerb von der Nippon Foundation zur Verfügung gestellt wurde.

Seit Februar 2017 studiert sie an der Kronberg Academy bei Mihaela Martin. Das Studium wird ermöglicht durch das Stephan Hutter-Stipendium.

Stand: März 2017