zurück
Fumika Mohri / Photo: Fumika Mohri

Fumika Mohri
*1994 in Japan

2015-2018 Kronberg Academy Professional Studies

Studium bei Mihaela Martin
ermöglicht durch das v. Metzler/Bubmann-Stipendium

2018-2019 Kronberg Academy Master

Studium bei Mihaela Martin
ermöglicht durch das v. Metzler/Bubmann-Stipendium

Seit 2019 Kronberg Academy Professional Studies

Studium bei Mihaela Martin
ermöglicht durch das Ulla Minners/Lore Buscher-Stipendium

Fumika Mohri

Violine

Die japanische Geigerin Fumika Mohri begann im Alter von drei Jahren mit dem Geigenspiel. Ihr Studium absolvierte sie bei Kaori Tajiri, Sachika Mizuno und Koichiro Harada an der Toho Gakuen School of Music, wo sie 2014 ihr Solistendiplom erwarb.

Sie wurde mit zahlreichen Preisen in Wettbewerben innerhalb und außerhalb Japans ausgezeichnet. Aus dem Internationalen Musikwettbewerb Seoul 2012 ging sie als jüngste erste Preisträgerin hervor,  2015 gewann sie den zweiten Preis des Internationalen Violinwettbewerbs "Premio Paganini".  Im selben Jahr wurde sie Sechste beim Queen Elisabeth Wettbewerb in Brüssel. 2019 erspielte sie sich den dritten Preis bei der Montreal International Music Competition.

Als Solistin konzertierte Fumika Mohri bereits mit anerkannten Orchestern wie dem Tokyo Symphony Orchestra, dem Korean Symphony Orchestra, dem Münchener Kammerorchester, dem Orchestra National de Belgique, den Brüsseler Philharmonikern, der Kremerata Baltica, dem Orchestre symphonique de Montréal sowie dem Chamber Orchestra of Europe. Sie stand mit bedeutenden Künstlern wie Sir András Schiff, Abdel Rahman El Bacha, Ilya Gringolts, Nobuko Imai, Tabea Zimmermann und Tsuyoshi Tsutsumi auf der Bühne. Ihr Debüt-Rezital gab sie 2016 in der Kioi Hall in Tokio.

2015, 2017 und 2019 nahm Fumika Mohri am Kronberg Academy Festival und 2016 an Chamber Music Connects the World teil. 2017 trat sie bei den Geigen Meisterkursen & Konzerten auf. Seit 2015 studiert Fumika Mohri an der Kronberg Academy bei Mihaela Martin. Das Studium wird ermöglicht durch das Ulla Minners/Lore Buscher-Stipendium.

Stand: Oktober 2019