zurück
Nobuko Imai / Photo: Marco Borggreve

Nobuko Imai

Nobuko Imai

Viola

Nobuko Imai gilt als eine der herausragenden Bratscherinnen unserer Zeit. Nach Beendigung ihres Studiums an der Toho Gakuen School of Music in Japan, der Yale University und der Juilliard School in den USA gewann sie jeweils die höchsten Preise der internationalen Wettbewerbe in München und Genf. Ihre internationale Solokarriere, die sie mit den bedeutenden Orchestern weltweit zusammen führte, verbindet sie mit zahlreichen Auftritten als Kammermusikerin. Zu ihren Kammermusikpartnern gehören Gidon Kremer, Yo-Yo Ma, Itzhak Perlman, András Schiff, Isaac Stern und Pinchas Zukerman.
Nobuko Imai war Mitglied des renommierten Vermeer Quartet, heute ist sie Mitglied des Michelangelo String Quartet. Sie wirkte mehrere Jahre als Professorin an den Musikhochschulen in Detmold und in Amsterdam. Heute unterrichtet sie am Konservatorium in Genf und ist Künstlerische Beraterin der Casals Hall in Tokio, wo sie seit vielen Jahren das Festival „Viola Space" leitet.

Stand: Februar 2017