zurück
Sharon Robinson / Photo: Christian Steiner

Sharon Robinson

Sharon Robinson

Violoncello

Die Cellistin Sharon Robinson genießt weltweites Ansehen als herausragende Musikerin unserer Zeit. Sie wurde unter anderem mit dem Avery Fisher Recital Award, dem Piatigorsky Memorial Award und dem Pro Musicis Award ausgezeichnet und war bereits mehrmals für den  Grammy nominiert.

Als „eine Cellistin, der die Seele Carusos geschenkt wurde“, wie der Indianopolis Star sie einmal genannt hat, begeistert sie Kritiker und Zuhörer gleichermaßen, ob als Solistin mit Orchester oder Mitglied des renommierten Kalichstein-Laredo-Robinson Trios.

Sharon Robinson konzertiert als Solistin, tritt gemeinsam mit ihrem Ehemann, dem Geiger und Dirigenten Jaime Laredo auf und tourt mit dem Kalichstein-Laredo-Robinson Trio. Sharon Robinson und Jaime Laredo brachten zuletzt André Previns Double Concerto für Geige und Cello unter anderem mit dem Orchestra of Austin, dem Orchestra of Cincinnati und dem Pacific Symphony in Kalifornien zur Premiere. In Europa konzertierten sie mit dem Swedish Chamber Orchestra und der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen.

Sharon Robinson gastierte unter anderem bei dem Philadelphia Orchestra und Minnesota Orchestra, dem Los Angeles Philharmonic, dem Boston Symphony Orchestra, dem San Francisco Symphony Orchestra und in Europa beim London Symphony, dem Helsinki Philharmonic, dem  Tonhalle Orchester Zürich und dem Franz Lizst Chamber Orchestra.

Seit 2012 lehrt sie am Cleveland Institute of Music. In ihren Meisterkursen gibt sie ihre wertvollen Erfahrungen als Solistin und Mitglied des Houston Symphony Orchestra, des Ciompi String Quartet of Duke University und des Kalichstein-Laredo-Robinson Trios weiter.

Gemeinsam wurden Sharon Robinson und Jaime Laredo im Jahr 2009 zu Co-Künstlerischen Leitern der gefeierten Linton Kammermusikreihe in Cincinnati gewählt. Beide haben außerdem die Position des „co-Artistic Director“ des Hudson Valley Chamber Music Circle at Bard College inne und sind Künstlerische Berater für das Brattleboro Music Center in Vermont.

Sowohl solistisch als auch mit dem Kalichstein-Laredo-Robinson Trio hat Sharon Robinson zahlreiche Werke aufgenommen. 2011 erschien bei Bridge Records ein Album mit drei von Daron Hagen, Richard Danielpour und David Ludwig für das Paar komponierten Doppelkonzerten sowie mit den vollständigen Trios von Schubert.

 

 

Stand: Januar 2019