zurück
Mauricio Fuks / Photo: Mauricio Fuks

Mauricio Fuks
*1940 in Uruguay

Mauricio Fuks

Violine

Mauricio Fuks, Professor für Violine an der Indiana University Jacobs School of Music, erhielt seinen ersten Unterricht in seinem Geburtsland Uruguay bei Ylia Fidlon. Nach seinem Abschluss an der Juilliard School of Music, wo er von Joseph Fuchs und Ivan Galamian unterrichtet wurde, setzte er seine Studien an der University of Southern California bei Jascha Heifetz fort.

1964 gewann er den ersten Preis bei der Young Concert Artist Competition. Nach einer internationalen Laufbahn als Konzertmeister, Kammermusiker und Solist widmet er sich nun ganz seiner pädagogischen Tätigkeit. Als Gastprofessor war Mauricio Fuks an der Yehudi Menuhin School in England, der University of Limerick in Irland und der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin tätig und er wird regelmäßig zu Meisterkursen an die Escuela Superior Reina Sofia in Madrid, die Scuola di Musica in Fiesole, das Royal Conservatory in Den Haag, die Barrat-Due Schule in Oslo, die Royal Academy of Music in London, das Conservatoire National Supérieur in Paris sowie an die Konservatorien in Shanghai und Peking eingeladen.

Mauricio Fuks wirkt regelmäßig bei Festivals wie der Internationalen Sommerakademie des Mozarteums in Salzburg, dem Sarasota Music Festival, dem Britten-Pears for School Advanced Studies in Aldeburgh, dem Aurora Music Festival in Schweden, dem Orford Summer Festival in Quebec und der Ferme de Villefavard in Frankreich mit. Als Jurymitglied begleitete er zahlreiche internationale Wettbewerbe.

1999 wurde Mauricio Fuks zum Ehrenmitglied der Royal Academy of Music ernannt. Er gilt als einer der besten Violin-Pädagogen unserer Zeit.

Stand: Januar 2017