zurück
Wenting Kang / Photo: Wenting Kang

Wenting Kang

2013 - 2015 Kronberg Academy Professional Studies
Studium bei Nobuko Imai

 

2014 Chamber Music Connects the World, Junior

2015 Alumni Treffen

2015 Kronberg Academy Festival, Konzert

Wenting Kang

Viola

Wenting Kang wurde 1987 in Zhuzhou, China, geboren. Nachdem sie zunächst mit sechs Jahren begonnen hatte, Geige zu spielen, wechselte sie 2003 zur Viola. Im Anschluss an ihre musikalische Ausbildung in Shanghai und Peking studierte sie bei Garth Knox und Kim Kashkashian am New England Conservatory of Music in Boston. Zusätzlich nahm sie an Meisterkursen bei Matthias Buchholz, Pinchas Zukermann, Roberto Diaz, Tabea Zimmermann und Bruno Pasquier teil.

Die chinesische Bratschistin gewann bereits mehrere Preise: 2010 wurde ihr der dritte Preis beim Internationalen Johannes-Brahms-Wettbewerbs in Pörtschach (Österreich) zugesprochen. Ein Jahr später erhielt sie den Robertson Preis bei der renommierten Primrose International Viola Competition. 2012 gewann sie außerdem den ersten Preis der Tokyo International Viola Competition.

Seit 2004 steht Wenting Kang regelmäßig auf der Bühne. Sie spielte in großen Konzertsälen in Asien, Amerika und Europa und war Teilnehmerin des Morningside Bridge International Music Festivals in Kanada, der Orchesterakademie des Schleswig-Holstein Musikfestivals, der Verbier Festival Academy sowie dem Monadnock Festival, dem Steans Institute des Ravinia Festivals und dem Yellow Barn Festival in den USA. Die Festivals gaben ihr die Gelegenheit, als Kammermusikerin mit großen Künstlern wie Donald Palma, Kim Kashkashian, Alan Kay oder Paul Katz zu musizieren.

2014 nahm Wenting Kang an Chamber Music Connects the World teil. Von 2013 bis 2015 studierte sie als Junge Solistin an der Kronberg Academy bei Nobuko Imai.

Biografien beruhen auf Informationen, die zuletzt von den Künstlern oder ihren Vertretern zur Verfügung gestellt wurden.