zurück
Niklas Liepe / Photo: Kaupo Kikkas

Niklas Liepe

2011 - 2013 Kronberg Academy Master
Studium bei Ana Chumachenco
ermöglicht durch das Ann Kathrin Linsenhoff-Stipendium

2013 - 2015 Kronberg Academy Professional Studies
Studium bei Mihaela Martin
ermöglicht durch das Ann Kathrin Linsenhoff-Stipendium

 

2013 Kronberg Academy Festival (Konzert)

2013 Geigen Meisterkurse (Konzert)

2014 Chamber Music Connects the World

2015 Kronberg Academy Festival (Konzert)

Niklas Liepe

Violine

Niklas Liepe, geboren 1990 in Göttingen, begann mit vier Jahren Geige zu spielen. Bereits im Alter von dreizehn Jahren war er Absolvent des „Instituts zur Frühförderung musikalisch Hochbegabter“ (IFF) der Musikhochschule Hannover. Er wurde dort bei Prof. Krzysztof Wegrzyn und an der Musikhochschule Köln bei Prof. Zakhar Bron ausgebildet. Von 2011 bis 2013 studierte er an der Kronberg Academy bei Ana Chumachenco und von 2013 bis 2015 bei Mihaela Martin. Das Studium wurde ermöglicht durch das Ann Kathrin Linsenhoff-Stipendium.

Meisterkurse führten ihn quer durch Europa, die USA und Australien.

Niklas Liepe wurde in nationalen und internationalen Wettbewerben mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet. Er ist Kulturpreisträger des Norddeutschen Rundfunks, Preisträger der Deutschen Sparkassenstiftung, der Stadt Gera für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes, Preisträger des „Braunschweig Classix Festival“, der Festspielwochen Gdansk in Polen, des Kocian Violinwettbewerbs in Tschechien, des Internationalen Da-Ponte-Kammermusikwettbewerbs sowie zwei Mal des Internationalen Henry-Wieniawski-Violinwettbewerbs in Polen. 2014 wurde er Preisträger des „New Talent Competition“ der Europäischen Rundfunkunion (EBU) in Bratislava.

Er konzertierte mit Künstlern wie Gidon Kremer, Yuri Bashmet, Fazil Say, Andras Schiff, Antoine Tamestit, John Holloway, Jérôme Pernoo, Mischa Maisky, Paul Meyer, Markus Becker und Nils Mönkemeyer.

Er ist gern gesehener Gast bei Festivals wie den Schwetzingen und Dresdner Musikfestspielen, den Eckelshauser Musiktagen, den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker, dem Verbier Festival oder dem Festival „Les Vacances de Monsieur Haydn“ in Frankreich. Als Solist konzertiert Niklas Liepe mit verschiedenen Orchestern wie dem Staatsorchester Braunschweig, dem Opern- und Museumsorchester Frankfurt am Main, der Voigtland Philharmonie, dem Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt/Oder, dem Slowakischen Radiosinfonieorchester Bratislava, dem Staatsorchester Rheinland-Pfalz, der Philharmonie Hannover sowie dem Pisendel-Orchester im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele unter Dirigenten wie John Holloway, Hartmut Haenchen, Heribert Beisel, Jiri Malat, Nicolas Pasquet. Seine Konzerte führten ihn durch ganz Europa, Australien und die USA, in Deutschland war er u. a. in Konzertsälen wie der Philharmonie Köln, der Philharmonie Essen, der Alten Oper Frankfurt, dem Schloss Schwetzingen, dem Palais im großen Garten Dresden und dem Beethoven Haus Bonn zu Gast.

Zahlreiche Rundfunkmitschnitte in ganz Europa und eine Fernsehdokumentation über international herausragende Geigentalente (2007 Sendung auf WDR, ARTE, BR-Fernsehen) liegen vor. Im April 2014 ist eine CD mit Werken von Albeniz, Turina und Ginastera in Kooperation mit dem SWR bei Hänssler-Classic zusammen mit dem Pianisten Nils Liepe, erschienen und wurde von verschiedenen Magazinen als eine „brillante und kontrastreiche CD beschrieben, die eine Lanze für viele spanische und lateinamerikanische Komponisten bricht und ein uneingeschränktes Hörvergnügen bietet.“

Niklas Liepe beschreibt die Presse schon in jungen Jahren als „Solisten der besonderen Klasse, der mit seiner Geige zu verschmelzen scheint und das Publikum mit atemberaubend rasanten, temperamentvollen wie auch verträumten, romantischen Passagen in seinen Bann zieht“ und bei dem die „Reinheit und Klarheit seines Spiels, die ‚Süße‘ der Geige, ihre leisen und gefühlvollen Töne, ebenso wie die Dynamik, bezaubernd wirken…“

Biografien beruhen auf Informationen, die zuletzt von den Künstlern oder ihren Vertretern zur Verfügung gestellt wurden. Stand: November 2016