zurück
Ella van Poucke / Photo: Presnyakov Music Productions

Ella van Poucke

2011 – 2016 Kronberg Academy Master
Studium bei Frans Helmerson
ermöglicht durch das von Opel / Schaefer-Stipendium

 

2010 Cello Meisterkurse, Teilnehmerin

2013 Alumni Treffen

2013 Kronberg Academy Festival, Konzert

2015 Kronberg Academy Festival, Konzert

2016 Chamber Music Connects the World, Junior

Ella van Poucke

Violoncello

Ella van Poucke wurde 1994 geboren und begann mit sechs Jahren Cello zu spielen. Sie studierte am Königlichen Konservatorium in Den Haag und später am Konservatorium Amsterdam.

Mit zehn Jahren spielte Ella van Poucke im Amsterdamer Concertgebouw und trat seitdem in allen großen Sälen sowohl in den Niederlanden, als auch im Ausland auf. 2008 gab sie ihr Solodebut im Großen Saal des Concertgebouw Amsterdam, wo sie mit dem Cellisten Collin Carr auftrat. Als Solist konzertierte Ella van Poucke mit dem Philharmonischen Orchester der Niederlande, dem Kammerorchester Amsterdam, dem Polnischen Kammerorchester und der Jungen Sinfonie Berlin.

Sie gewann Preise, wie den ersten Preis des Prinzessin Christina-Wettbewerbs 2008, den Preis für das vielversprechendste Talent der Cello Biennale Amsterdam 2010 und den Elisabeth Evert Preis 2014. 2015 gewann sie den ersten Preis der Isang Yun Cello Competition.

Als aktive Kammermusikerin war sie zu Gast bei Festivals, wie den Festpielen Mecklenburg-Vorpommern, Music@Menlo, dem Grachten Festival Amsterdam, dem Internationalen Kammermusikfestival Utrecht, der Amsterdamer Cello Biennale und der Verbier Festival Academy 2009 und 2013, bei welchem ihr 2013 den „Prix Nicolas Firmenich de Violoncelle“ verliehen wurde. Sie ist Intendantin des Chamber Music Festival Amsterdam, das sie 2010 mit ihrem Bruder, dem Pianisten Nicolas van Poucke, gründete.

Ella van Poucke nahm an Meisterkursen teil und arbeitete mit András Schiff, Miklos Perenyi, Yuri Bashmet, Gidon Kremer, Menahem Pressler, Laurence Lesser, Anner Bijlsma, Christoph Eschenbach, Bernard Greenhouse, Torleif Thedeen und Arto Noras zusammen.

2010 nahm Ella van Poucke an den Cello Meisterkursen, 2013 und 2015 am Kronberg Academy Festival, sowie 2016 an Chamber Music Connects the World teil. Von 2011 bis 2016 studierte sie als Junge Solistin an der Kronberg Academy bei Frans Helmerson. Das Studium wurde ermöglicht durch das v. Opel / Schaefer-Stipendium.

Sie spielt ein Bernadel Cello aus dem Jahre 1865, welches ihr von der Dutch National Music Instruments Foundation großzügigerweise zur Verfügung gestellt wird.

Biografien beruhen auf Informationen, die zuletzt von den Künstlern oder ihren Vertretern zur Verfügung gestellt wurden. Stand: November 2016