Maria Ioudenitch

Violine

2022
Chamber Music Connects the World, Teilnehmerin
2022
Kronberg Academy Professional Studies bei Christian Tetzlaff, ermöglicht durch das Strauss Family-Patronat

Maria Ioudenitch wurde 1995 in Balashov, Russland, geboren und wuchs in Kansas City auf, wo sie bei Ben Sayevich studierte. Zu ihren Lehrern gehörten außerdem Gregory Sandomirsky in Kansas City sowie Pamela Frank und Shmuel Ashkenasi am Curtis Institute of Music. 2022 schloss sie ihr Studium bei Miriam Fried am New England Conservatory mit dem Master und dem Artist Diploma ab.

Im Jahr 2021 erhielt sie erste Preise beim Internationalen Ysaÿe Musikwettbewerb, beim Internationalen Tibor Varga Violinwettbewerb und beim Internationalen Joseph Joachim Violinwettbewerb Hannover. Letzterer beinhaltete zusätzliche Preise wie einen Aufnahme- und Vertriebsvertrag mit Warner Classics.

Als Solistin trat sie zuletzt mit der NDR-Radiophilharmonie, der Camerata Bern, dem Litauischen Kammerorchester, der Israel Camerata und dem Mariinsky Symphony Orchestra auf. Zu ihren jüngsten kammermusikalischen Engagements gehören Auftritte in Mexiko, Argentinien, Uruguay und Chile mit Roberto Diaz, dem renommierten Bratschisten und Präsidenten des Curtis Institute, sowie Auftritte in Chicago, New York, Connecticut und Boston mit der bekannten Geigerin und Pädagogin Miriam Fried.

Maria hat auch an mehreren Sommerfestivals und Akademien teilgenommen, wie dem Steans Music Institute in Ravinia, der Internationalen Sommerakademie an der Universität Mozarteum in Salzburg und der Internationalen Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein, und sie tritt regelmäßig für Music For Food auf. 

Ihr erstes Album bei Warner, Songbird mit dem Pianisten Kenny Broberg, wurde im März 2023 veröffentlicht. 

Seit Oktober 2022 studiert sie an der Kronberg Academy bei Christian Tetzlaff, großzügig ermöglicht durch das Strauss Family-Patronat. 


Stand: Februar 2024