2019

Do 31. Januar

19.30 Uhr

Bonn, Beethoven-Haus

Karten
37,40 €
Kaufen

BTHVN-Woche IX

BTHVN Woche 2019

Werke von Franz Schubert
Details >

Franz Schubert (1797–1828)
Quintett A-Dur für Klavier, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass, op. posth 114, D 667 („Forellenquintett“)

Oktett für Klarinette, Fagott, Horn, zwei Violinen, Viola, Violoncello und Kontrabass F-Dur D 803

in Kooperation mit dem Beethoven-Haus Bonn

Mi 20. Februar

14.00 Uhr

Berlin, Konzerthaus

Werner-Otto-Saal

Karten
8 €
Kaufen

Espresso-Konzert

Koffein für die Ohren!

45 Minuten Klassik um 14.00 Uhr, das Programm wird erst am Konzerttag präsentiert – moderiert und gespielt von hervorragenden jungen Musikern. Dazu ein anregender Espresso und schon passt ein erfrischendes Konzerterlebnis in eine Mittagspause.
Details >

In Kooperation mit dem Konzerthaus Berlin 

So 3. März

11.30 Uhr

London, Wigmore Hall

Karten
£16
Kaufen

Junge Solisten der Kronberg Academy

Coffee Concert

Werke von Alberto Ginastera, Jérôme Ducros, Claude Debussy, Peter Tchaikovsky und Johan Halvorsen
Details >

Alberto Ginastera (1916–1983)
Pampeana Nr. 2 op. 21

Jérôme Ducros (*1974)
Encore

Claude Debussy (1862–1918)
Sonate für Violine g-Moll

Peter Tchaikovsky (1840–1893)
Valse-scherzo C-Dur op. 34

Johan Halvorsen
Passacaglia für Violine und Violoncello nach einem Thema von G. F. Händel

Mi 15. Mai

20.00 - 22.00 Uhr

Paris, Auditorium du Louvre

Karten
35 / 25 / 15 €
Kaufen

Carte blanche à l'Académie de Kronberg

Tabea Zimmermann präsentiert junge Solisten der Kronberg Academy

Werke von Ludwig van Beethoven, Paul Hindemith und Antonín Dvořák
Details >

Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Streichtrio Nr. 5 c-Moll op. 9 Nr. 3

Paul Hindemith (1895–1963)
Sonate für Bratsche allein op. 25 Nr. 1

Antonín Dvořák (1841–1904)
Quintett für 2 Violinen, 2 Violen und Violoncello Es-Dur op. 97

Do 16. Mai

12.30 - 13.30 Uhr

Paris, Auditorium du Louvre

Karten
15 / 11 / 6 €
Kaufen

Junge Solisten der Kronberg Academy

Mittagskonzert

Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Zoltán Kodály, Helena Winkelman und Felix Mendelssohn Bartholdy
Details >

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Duo für Violine und Viola Nr. 1 G-Dur KV 423

Zoltán Kodály (1882–1967)
Allegro molto vivace aus der Sonate für Violoncello op. 8

Helena Winkelman (*1974)
Chaconne für Violine

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847)
Streichquartett Nr. 6 f-Moll op. 80