Zum Nachhören: Das Kronberg Academy Festival 2019

„Searching for Ludwig“ beim Deutschlandfunk und auf hr2-kultur

Auf Spurensuche nach Ludwig van Beethoven sowie nach seinen Vorgängern, Zeitgenossen und musikalischen Erben begab sich in diesem Jahr das Kronberg Academy Festival. Vom 25. September bis 1. Oktober 2019 präsentierten 74 Solisten 21 Konzerte in Kronberg und in Frankfurt am Main, darunter Zyklen mit allen Violin- und Cello-Sonaten Beethovens. Zu den Festivalkünstlern gehörten große Solisten wie Gidon Kremer, Sir András Schiff, Steven Isserlis, Antoine Tamestit, Tabea Zimmermann sowie Studierende und Alumni der Kronberg Academy. Musikalisch spannte das Festivalprogramm den Bogen von Bach bis Widmann und enthielt Uraufführungen von Auftragskompositionen von Johannes X. Schachtner, Moritz Eggert und Jüri Reinvere.

Der Deutschlandfunk und hr2-kultur senden am 15. Dezember 2019 bzw. zwischen dem 6. und 12. Januar 2020 Mitschnitte von Festivalkonzerten in insgesamt sechs Sendungen.

Die Sendungen:

Sendetermin:   Sonntag, 15. Dezember 2019, 21.05 Uhr – 23.00 Uhr
Sender:           Deutschlandfunk
Link zur Sendung       

Programm
Johann Sebastian Bach: Konzert für zwei Violinen und Streicher d-Moll BWV 1043 – Ludwig van Beethoven: Konzertsatz für Violine und Orchester C-Dur WoO5 – Johannes X. Schachtner: „Mehr Ausdruck der Empfindung als Malerei“. Konzertante Strophen für Violine, Violoncello und Streichorchester – Ludwig van Beethoven: Alla Ingharese quasi un capriccio für Klavier („Die Wut über den verlorenen Groschen“) op. 129, bearbeitet für Streichorchester von Victor Kissine – Ludwig van Beethoven: Sonate für Klavier und Violoncello F-Dur op. 5 Nr. 1, bearbeitet für Streichquintett von Ferdinand Ries – Mieczysław Weinberg: Sinfonietta Nr. 2 g-Moll op. 74, für Streichorchester und Pauken

Künstler
Kremerata BalticaGidon Kremer, Leitung und Violine – Marie-Astrid Hulot, Violine – Itamar Zorman, Violine – Mario Brunello, Violoncello und Violoncello piccolo – Claudio Bohórquez, Violoncello – Ivan Karizna, Violoncello
(Aufnahme vom 26. September 2019 aus der Stadthalle Kronberg)

 

Sendetermin:   Montag, 6. Januar 2020, 20.04 Uhr – 22.30 Uhr
Sender:           hr2-kultur
Link zur Sendung

Programm
Moritz Eggert: „Mir mit dir“ – 10 Vor- und Nachgedanken zu den Beethovenschen Violinsonaten für Violine solo Nr. 9 – Ludwig van Beethoven: Sonate Nr. 9 A-Dur für Klavier und Violine op. 47 „Kreutzersonate“ – Leoš Janáček: Streichquartett Nr. 1 „Die Kreutzer-Sonate“

Künstler
Hyeyoon Park, Violine – Daniel Heide, Klavier – Aris Quartett: Anna Katharina Wildermuth, Violine – Noémi Zipperling, Violine – Caspar Vinzens, Viola – Lukas Sieber, Violoncello
(Aufnahme vom 28. September 2019 aus der Stadthalle Kronberg)

 

Sendetermin:   Dienstag, 7. Januar 2020, 20.04 Uhr – 22.00 Uhr
Sender:           hr2-kultur
Link zur Sendung

Programm
Ludwig van Beethoven: Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61 – Große Fuge (bearbeitet für Orchester) B-Dur op. 133 – Konzert für Violine, Violoncello, Klavier und Orchester C-Dur op. 56

Künstler
hr-SinfonieorchesterChristoph Eschenbach, Leitung – Lara Boschkor, Violine – JiYoung Lim, Violine – Jonathan Roozeman, Violoncello – Christopher Park, Klavier
(Aufnahme vom 25. September 2019 aus der Alten Oper Frankfurt)

 

Sendetermin:   Donnerstag, 9. Januar 2020, 20.04 Uhr – 21.30 Uhr
Sender:           hr2-kultur
Link zur Sendung

Programm
Moritz Eggert: „Mir mit dir“, 10 Vor- und Nachgedanken zu den Beethovenschen Violinsonaten für
Violine solo Nr. 1 – Ludwig van Beethoven: Sonate Nr. 1 D-Dur für Klavier und Violine op. 12 Nr. 1 – Robert Schumann: Fantasiestücke op. 88 – Johannes Brahms: Klaviertrio Nr. 2 C-Dur op. 87

Künstler
Antje Weithaas, Violine – Marie-Elisabeth Hecker, Violoncello – Martin Helmchen, Klavier
(Aufnahme vom 27. September 2019 aus der Johanniskirche Kronberg)

 

Sendetermin:   Freitag, 10. Januar 2020, 20.04 Uhr – 22.30 Uhr
Sender:           hr2-kultur
Link zur Sendung

Programm
Moritz Eggert: „Mir mit dir“ – 10 Vor- und Nachgedanken zu den Beethovenschen Violinsonaten für Violine solo Nr. 2, Nr. 3, Nr. 4, Nr. 5, Nr. 6, Nr. 8 – Ludwig van Beethoven: Sonate Nr. 2 A-Dur für Klavier und Violine op. 12 Nr. 2 – Sonate Nr. 3 Es-Dur für Klavier und Violine op. 12 Nr. 3 – Sonate Nr. 4 a-Moll für Klavier und Violine op. 23 – Sonate Nr. 5 F-Dur für Klavier und Violine op. 24 – Sonate Nr. 6 A-Dur für Klavier und Violine op. 30 Nr. 1 – Sonate Nr. 8 G-Dur für Klavier und Violine op. 30 Nr. 3

Künstler
Nikita Boriso-Glebsky
, Violine – Suyoen Kim, Violine – Mihaela Martin, Violine – Alina Pogostkina, Violine – Linus Roth, Violine – Baiba Skride, Violine – Enrico Pace, Klavier – Evgeny Sinaiski, Klavier – Yumiko Urabe, Klavier – Moritz Eggert, Klavier
(Aufnahme vom 28. September 2019 aus der Stadthalle Kronberg)

 

Sendetermin:   Sonntag, 12. Januar 2020, 20.04 Uhr – 23.00 Uhr
Sender:           hr2-kultur
Link zur Sendung

Programm
Johann Sebastian Bach: Konzert für zwei Violinen und Streicher d-Moll BWV 1043 – Ludwig van Beethoven: Konzertsatz für Violine und Orchester C-Dur WoO5 – Johannes X. Schachtner: „Mehr Ausdruck der Empfindung als Malerei“. Konzertante Strophen für Violine, Violoncello und Streichorchester – Ludwig van Beethoven: Alla Ingharese quasi un capriccio für Klavier („Die Wut über den verlorenen Groschen“) op. 129, bearbeitet für Streichorchester von Victor Kissine – Ludwig van Beethoven: Sonate für Klavier und Violoncello F-Dur op. 5 Nr. 1, bearbeitet für Streichquintett von Ferdinand Ries – Mieczysław Weinberg: Sinfonietta Nr. 2 g-Moll op. 74 für Streichorchester und Pauken

Moritz Eggert: „Mir mit dir“ – 10 Vor- und Nachgedanken zu den Beethovenschen Violinsonaten für Violine solo Nr. 7 und Nr. 10 – Ludwig van Beethoven: Sonate Nr. 7 c-Moll für Klavier und Violine op. 30 Nr. 2 – Sonate Nr. 10 G-Dur für Klavier und Violine op. 96

Künstler
Kremerata Baltica
Gidon Kremer, Leitung und Violine – Marie-Astrid Hulot, Violine – Itamar Zorman, Violine – Mario Brunello, Violoncello und Violoncello piccolo – Claudio Bohórquez, Violoncello – Ivan Karizna, Violoncello

Stella Chen, Violine – Vadim Gluzman, Violine – Enrico Pace, Klavier – Evgeny Sinaiski, Klavier
(Aufnahmen vom 26. und 28. September 2019 aus der Stadthalle Kronberg)

 PRESSEINFORMATION ZUM DOWNLOAD (PDF)