Masters in Performance vom 11. bis 15. Mai 2016

Von der letzten Chance, großen Talenten auf die Finger zu schauen

Ein ganzes Jahr vergeht, und keinem fallen sie in Kronberg auf. Jeden Frühsommer aber kommen sie ganz groß raus: Die „Jungen Solisten“, die an der Kronberg Academy für den Studiengang „Kronberg Academy Masters“ eingeschrieben sind und in dem Fachwerkstädtchen am Rand des Taunus auch leben. In diesem Jahr zeigen sie wieder vom 11. bis 15. Mai 2016 mit Werken quer durch die klassische Musik ihr Können. Und da sich die zwanzig Geiger, Bratscher und Cellisten fünf Tage lang auf der Bühne den Bogen buchstäblich in die Hand geben, wird aus den Examenskonzerten der angehenden internationalen Solisten ein junges Festival.

Die irische Geigerin Mairéad Hickey, die Bratscherin Ziyu Shen aus China und der japanische Geiger Kaoru Oe erspielen sich  am Mittwoch, 11. Mai ab 18 Uhr mit jeweils einstündigen Konzerten ihren Kronberg Academy Bachelor. Die Konzerte finden im kleinen Saal der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt, Eschersheimer Landstraße 29-39, statt. Die Frankfurter Musikhochschule ist seit Einrichtung dieses Bachelor- und Masterstudienganges für Streicher-Solisten im Jahr 2008  Kooperationspartner der Kronberg Academy. Am Donnerstag, 12. Mai, trifft sich das Prüfungskomitee dann in der Stadthalle Kronberg, wo ebenfalls ab 18 Uhr die niederländische Cellistin Ella van Poucke und die Südkoreanerinnen Anna Lee an der Geige und Hayoung Choi am Cello ihr Master- und ihr Bachelorexamen ablegen werden.

Ab Freitagnachmittag wird exquisiter Musikgenuss noch mit dem Ambiente der ehemaligen Villa Bonn in der Katharinenstraße 7 in Kronberg geadelt. Im intimen, holzgetäfelten Kronberger Rathaussaal lassen sich vierzehn weitere Junge Solisten auf die Finger schauen. Einige unter ihnen, wie der deutsche Cellist Benedict Kloeckner, die  südkoreanische Geigerin Dami Kim oder auch der Bratschist Georgy Kovalev aus Georgien, geben nach vielen Jahren Studium an der Kronberg Academy  ihr musikalisches Farewell. Aber auch die anderen Jungen Solisten, die am Wochenende auftreten, wird man nicht mehr lange so nah erleben können. Die Cellisten Aurélien Pascal, Pablo Ferrández, Bruno Philippe, Kian Soltani, Anastasia Kobekina, die Geiger Marc Bouchkov, Irène Duval und Fumika Mohri  sind bereits im Graduiertenstudium, dem Kronberg Academy Further Masters Studies, und bereiten sich auf den Sprung in die großen internationalen Konzertsäle vor. Die Konzertprogramme sind im Internet unter www.kronbergacademy.de einsehbar. Am  11. Mai ist der Eintritt kostenlos. Die Konzerte, die vom 12. bis 15. Mai stattfinden, kosten 10 Euro. Die Karten sind montags bis freitags von 10 bis 15 Uhr telefonisch unter 06173 - 78 33 77 oder im Kartenbüro der Kronberg Academy, Friedrich-Ebert-Straße 6 (Recepturhof) erhältlich. Karten können auch per Fax an 06173 - 78 33 99, per E-Mail an karten(at)kronbergacademy.de oder online unter www.kronbergacademy.de bestellt werden.