Frans Helmersons Europareise

Konzert bei den Cello Meisterkursen & Konzerten in Kronberg am 28. September 2018

Frans Helmerson ist schon seit vielen Jahren eng mit der Kronberg Academy verbunden, als Lehrender in den Studiengängen, als Dozent bei Meisterkursen und Projekten und nicht zuletzt als Künstler bei zahlreichen Konzerten. Viele seiner ehemaligen Schüler sind heute selbst weltbekannte Solisten, herausragende Orchestermusiker, Hochschullehrer und Dozenten. Bei der Kronberg Academy verkörpern Frans Helmerson und seine früheren Studierenden die „Cello-Generationen“, die in diesem Jahr das Leitmotiv der Cello Meisterkurse & Konzerte sind.

Bei seinem Konzert unter dem Motto „Europareise“ am Freitag, 28. September in der Stadthalle Kronberg tritt Frans Helmerson gemeinsam mit seinen ehemaligen Kronberger Studenten Gabriel Schwabe und Benedict Kloeckner auf. Gabriel Schwabe konnte sich in den letzten Jahren unter den führenden jungen Cellisten etablieren. Er nahm 2006 das erste Mal an einem der Meisterkurse teil, studierte von 2008 bis 2013 an der Kronberg Academy und war seither als Künstler und als Dozent bei Kammermusikprojekten in Kronberg tätig. 2006 gewann er den Sonderpreis beim Grand Prix Emanuel Feuermann. Die Künstlerbiografie von Benedict Kloeckner ist so eng wie nur selten mit der Kronberg Academy verwoben. Schon als 15-jähriger besuchte er im Jahr 2004 seinen ersten Meisterkurs, von 2009 bis 2016 studierte er in Kronberg bei Frans Helmerson und Gary Hoffman. Beim Grand Prix Emanuel Feuermann 2010 gewann er den Preis der Jugendjury. Heute zählt er zu den am meisten bewunderten Begabungen der neuen Cellistengeneration. Bei diesem Konzert tritt er anstelle der erkrankten Harriet Krijgh auf.

Das Konzert beginnt Frans Helmerson im Duo mit dem Pianisten dieses Abends, Nicholas Rimmer. Beide spielen die Sonate Nr. 2 g-Moll für Violoncello und Klavier op. 117 von Gabriel Fauré. Anschließend präsentieren Benedict Kloeckner und Nicholas Rimmer Frédéric Chopins Introduction et Polonaise brillante C-Dur op. 3 (in der Fassung von Maurice Gendron), gefolgt von Gabriel Schwabe und Nicholas Rimmer mit der Sonate C-Dur für Violoncello und Klavier op. 65 von Benjamin Britten. Das Finale bildet das Trio der drei Cellisten mit der Serenata per tre violoncelli von Krzysztof Penderecki.

Freitag, 28. September 2018
20 Uhr, Stadthalle Kronberg, Großer Saal
Europareise
Frans Helmerson, Violoncello
Benedict Kloeckner, Violoncello
Gabriel Schwabe, Violoncello
Nicholas Rimmer, Klavier
Werke von Gabriel Fauré, Frédéric Chopin, Benjamin Britten und Krzysztof Penderecki
Karten: 38 / 28 / 18 € (Konzert 5)

Die in den ausgedruckten Programmheften angekündigte Cellistin Harriet Krijgh ist erkrankt. Sie wird bei diesem Konzert ersetzt durch Benedict Kloeckner.

PRESSEINFORMATION ZUM DOWNLOAD (PDF)

Cello Meisterkurse & Konzerte