Musikalische Höhepunkte 2017 in Kronberg

Der Vorverkauf hat begonnen!

Mstislav Rostropovich bleibt auch an seinem zehnten Todestag unvergessen. Gidon Kremer setzt auf die inspirierende Kraft der Jugend. Und das Thema des Kronberg Academy Festivals „In eine neue Welt“ könnte aktueller nicht sein. Auch im Jahr 2017 sind die musikalischen Höhepunkte der Kronberg Academy von Herz und Verstand geprägt!

Am 27. April 2017 wird die „Welthauptstadt des Cellos“, nämlich das pittoreske Taunusstädtchen  Kronberg, seinem Namen und Namensgeber, dem großen Cellisten und Dirigenten Mstislav Rostropovich, mal wieder große Ehre machen. Ganz im Sinne  von „Slava“ werden der renommierte Cellist Gary Hoffman und der Nachwuchscellist und junge Solist der Kronberg Academy, Aleksey Shadrin, das diesjährige Benefizkonzert zugunsten der in Kronberg ansässigen Rostropovich Cello Foundation gestalten.

Die diesjährigen Geigen Meisterkurse & Konzerte wird Gidon Kremer eröffnen. Auch er ist davon überzeugt, dass sich die Generationen gegenseitig befruchten, ja sogar voneinander lernen können. Am 11. Mai 2017 kann man sich davon überzeugen, wie bewegend so ein generationenübergreifendes Zusammenspiel sein kann. Dann konzertiert der Spitzengeiger zusammen mit der Alumna der Kronberg Academy, der Cellistin Marie-Elisabeth Hecker. Bis zum 18. Mai können Geigenstudenten und Musikbegeisterte tagsüber großen Geigenpädagogen beim öffentlichen Unterricht über die Schulter gucken, während sich abends die Geige von allen Seiten zeigt: im kunstvollen Rollentausch mit den Dozenten Ana Chumachenco, Miriam Fried, Mihaela Martin und Boris Kuschnir, überraschend anders mit dem Geiger Gilles Apap und der Ethno Jazz Band „Meduoteran“, aufregend jung mit den Zukunftsgeigern der Kronberg Academy und voller Emotionen mit dem Abschlusskonzert der Meisterschüler.

Wer sich in eine neue Welt entführen lässt, wer bereit ist, sie zu entdecken, wird sie als Inspirationsquelle erleben. Wer in eine neue Welt fliehen muss, weil die alte, geliebte Welt nicht mehr sicher ist, wird zurückblicken. Dann dominieren Wehmut und Schmerz. Es sind genau diese beiden Pole, zwischen denen sich das Kronberg Academy Festival vom 28. September bis 3. Oktober 2017 bewegt. „In eine neue Welt“ - das Thema ist brandaktuell und uralt. In zwanzig Konzerten wird das Publikum mit auf eine Reise genommen, die zeigt, wie nah die Musik am Leben ist. Internationale Spitzenmusiker interpretieren Werke aus vergangenen Jahrhunderten und von heute, die unter dem Eindruck des Fremdseins, aber auch des Aufbruchs in neue Welten entstanden sind. Einige von ihnen, wie die Bratschistin Tabea Zimmermann, die Pianisten András Schiff und Fazil Say, aber auch der Dirigent Christoph Eschenbach, das hr-Sinfonieorchester und die Kremerata Baltica präsentieren die jungen Solisten der Kronberg Academy.

Das ausführliche musikalische Jahresprogramm ist im angehängten Flyer und in Kürze auf der Homepage der Kronberg Academy unter www.kronbergacademy.de zu finden. Für das Benefizkonzert am 27. April 2017 und die Konzerte der Geigen Meisterkurse hat der Kartenvorverkauf bereits begonnen, für das Kronberg Academy Festival beginnt er am 5. April 2017. Konzertkarten sind montags bis freitags von 10 bis 15 Uhr telefonisch unter 06173 - 78 33 77 oder im Kartenbüro der Kronberg Academy, Friedrich-Ebert-Straße 6 (Recepturhof) erhältlich. Karten können auch per Fax an 06173 - 78 33 99, per E-Mail an karten(at)kronbergacademy.de oder online unter www.kronbergacademy.de bestellt werden.