Kronberg Academy beruft drei Dozenten

Die Kronberg Academy erweitert ihren Lehrkörper um drei prominente Künstlerpersönlichkeiten

Die Kronberg Academy erweitert ihren Lehrkörper um drei prominente Künstlerpersönlichkeiten: Antje Weithaas (Violine), Tabea Zimmermann (Viola) und Wolfgang Emanuel Schmidt (Violoncello) beginnen im Oktober 2017 in den Kronberg Academy Studiengängen zu unterrichten.

Der Kronberg Acadamy Studiengänge (früher „Kronberg Academy Masters“) gelten als die führenden Studiengänge für junge Solisten weltweit. Sie bieten den rund zwanzig Studierenden eine maßgeschneiderte Ausbildung in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Zu den Absolventen gehören Vilde Frang, Alina Ibragimova, Yura Lee und Marie-Elisabeth Hecker. An der Kronberg Academy unterrichten bislang Ana Chumachenco, Mihaela Martin und Christian Tetzlaff im Fach Violine, Nobuko Imai im Fach Viola und Frans Helmerson im Fach Violoncello. Gidon Kremer und Sir András Schiff sind als Künstlerische Beiräte in die Ausbildung der Kronberg Academy-Studenten eingebunden und treten mit ihnen öffentlich auf.

„Die Kronberg Academy ist stolz, drei der herausragenden Interpreten und Lehrerpersönlichkeiten ihrer Generation als weitere Dozenten gewonnen zu haben“, unterstreicht Friedemann Eichhorn, der Direktor der Studiengänge.

Unterstützt wird die Kronberg Academy unter anderen auch von Daniel Barenboim, Christoph Eschenbach und Sir Simon Rattle.