Kirill Gerstein invites…Reinhard Goebel II: Online Forum am Mittwoch, den 07. April 2021 um 18 Uhr

Die Kronberg Academy ist wieder Gastgeberin des Online-Forums, das der Pianist Kirill Gerstein initiiert hat: Zweimal im Monat lädt er führende Persönlichkeiten zu einer Diskussionsrunde ein. Am Mittwoch, den 07. April um 18 Uhr, geht die Diskussion mit Dirigent, Geiger und Experte der „Alten Musik“, Reinhard Goebel, in die Verlängerung. Bereits am 17. März sprachen Kirill Gerstein und Reinhard Goebel über die sechs Brandenburgischen Konzerte Johann Sebastian Bachs (BWV 1046–1051): Das epochale Werk der spätbarocken Concerto-Kunst feierte im März seinen 300. Geburtstag. Im Fokus stand im letzten Gespräch deren historischer Hintergrund. Dieses Mal baut die Diskussion auf den zwei Referenzaufnahmen des Zyklus auf, die Reinhard Goebel zu verdanken sind.

Kirill Gerstein unterrichtet an der Kronberg Academy. Als international renommierter Musiker gibt er hier sein Wissen und seine Erfahrung an die jungen Solistinnen und Solisten weiter und leistet einen nachhaltigen Beitrag zur einzigartigen Ausbildung von hochbegabten Streichern aus aller Welt. 

Letzte Woche war der Schauspieler Simon Callow zu Gast, um ausgehend von Shakespeare über Interpretationsprozesse zu sprechen. Die Diskussion findet jeder Interessierte zum Nachsehen auf Kirill Gersteins YouTube-Kanal. Auch die vorherigen Sitzungen – mit Sasha Waltz, Robert Levin, Simon und Gerard McBurney, Steven Isserlis und Elizabeth Wilson – sind dort abrufbar.

Die Teilnahme an „Kirill Gerstein invites…“ ist kostenfrei und lädt alle Interessierten zum Debattieren ein. Die Diskussionen finden in englischer Sprache statt und sind zeitlich auf etwa 2 Stunden angesetzt. Wer sich registriert, erhält automatisch eine E-Mail, die alle Hinweise zur Teilnahme bereitstellt. Das Online-Format lädt zur Interaktion ein. Studenten und Gäste können sich gern aktiv beteiligen und Fragen über Chat, Audio oder Video stellen: https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_WQsp2c7bRxiNQuSktoQgww

PRESSEINFORMATION ZUM DOWNLOAD (PDF)