zurück
Svetlana Makarova

Svetlana Makarova

Svetlana Makarova

Violine

Die in Moskau geborene Geigerin Svetlana Makarova gewann bereits im Alter von zehn Jahren den 1. Preis der Moscow International Youth Tchaikovsky Competition, gefolgt von zahlreichen weiteren Auszeichnungen. Nach ihrem Masterabschluss und Postgraduiertendiplom sowie einer Promotion bei Maya Glezarova am Moscow Conservatoire wurde sie 2008 von Lorin Maazel nach Spanien in das Orchester des Palau de Les Artes Reina Sofía eingeladen.

Als gefragte Künstlerin tritt Svetlana Makarova regelmäßig bei großen internationalen Festivals wie dem Verbier Festival, dem Kuhmo Chamber Music Festival, dem Miyazaki Shrine Grand Festival und dem Paganiniana Festival auf. Sie spielte unter anderem in der Tonhalle Zürich, den Operhäusern La Scala, La Fenice und La Pergola, dem Auditorio Nacional Madrid, dem Seoul Art Center und der Tchaikovsky Hall.

Kammermusik spielt eine große Rolle in ihrer musikalischen Laufbahn, dabei  arbeitet sie mit angesehenen Künstlern wie Frans Helmerson, Pavel Vernikov, Natalia Gutman, Gilles Apap und Patrick Demenga zusammen. Als etablierte Solistin trat sie mit renommierten Orchestern auf, darunter das Lithuanian Chamber Orchestra, die Kremerata Baltica, die Württembergische Philharmonie Reutlingen, das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim, das Valencia Orchestra, die Korean Soloists Orchestra, das Moskauer Philharmonische Orchester und das Odessa State Symphony Orchestra.

Neben ihren Auftritten gibt Svetlana Makarova ihre Erfahrungen als Lehrerin an die nächste Generation weiter. Bevor sie 2014 Professorin an der Haute Ecole de Musique de Lausanne wurde, unterrichtete sie unter anderem am Gnessin’s College of Music (Moskau), an der Scuola di Musica di Fiesole (Florenz) und am Conservatorio Liceu (Barcelona). Zudem gibt sie zahlreiche Meisterkurse in Italien, Frankreich, der Schweiz, Österreich, Deutschland, Russland, Japan, Korea und China. Als anerkannte Pädagogin wird sie regelmäßig in die Jurys internationaler Wettbewerbe eingeladen.

Svetlana Makarova spielt eine Geige von Niccolò Gagliano aus dem Jahre 1745.

Stand: März 2019