zurück
Sascha Maisky / Photo: Michel Colson

Sascha Maisky

Sascha Maisky

Violine

Sascha Maisky wurde 1989 in Brüssel geboren und lernte im Alter von drei Jahren das Violinspiel. Zu seinen frühen Professoren gehören Leonid Kerbel, Leon Souroujon und Igor Oistrakh. Mit zwölf Jahren führte ihn der Weg seiner musikalischen Ausbildung an die Purcell School in London, wo er bei Macej Rakowski und Evgueny Grach Unterricht bekam.

Sascha Maisky tritt regelmäßig in renommierten Konzerthäusern wie der Berliner Philharmonie, der Elbphilharmonie, der Kölner Philharmonie, der Tonhalle Zürich und dem Musikverein Wien sowie beim Verbier- und Lugano-Festival neben Künstlern wie Martha Argerich, Julian Rachlin, Janine Jansen und Yuri Bashmet auf. Mit seinem Vater Mischa Maisky und seiner Schwester Lily Maisky bildet er ein Trio, das oft mit Beethovens Tripelkonzert auf der Bühne steht.

Sascha Maisky hatte das Privileg, von Julian Rachlin, Maxim Vengerov, Felix Andrievsky, Itzhak Rashkovsky, Vadim Gluzman, Edvard Grach, Nam-Yun Kim und Dmitri Sitkovetsky musikalische Begleitung zu erhalten. Nach Abschluss seines Studiums in England mit Auszeichnung zog Sascha Maisky nach Wien, wo sein Professor Boris Kuschnir war.

Stand: Juni 2019