zurück
Noah Bendix-Balgley / Photo: Nikolaj Lund

Noah Bendix-Balgley

2008 Chamber Music Connects the World, Junior

Noah Bendix-Balgley

Violine

Noah Bendix-Balgley, seit 2014 einer der drei 1. Konzertmeister der Berliner Philharmoniker, fasziniert mit seinen Auftritten das Publikum weltweit. Seit er beim Queen Elisabeth Wettbewerb in Brüssel und weiteren internationalen Wettbewerben mit Preisen ausgezeichnet worden ist,  ist er als Solist mit dem Pittsburgh Symphony Orchestra, dem Orchestre Philharmonique de Radio France, dem Orchestre National de Belgique, dem Utah Symphony, der Auckland Philharmonia und der Nagoya Philharmonic aufgetreten. Von 2011 bis 2015 war Noah Bendix-Balgley Konzertmeister des Pittsburgh Symphony Orchestra. 2016 spielte er als Solist mit diesem Orchester die Uraufführung seines eigenen Klezmer-Violinkonzertes „Fidl-Fantazye“ unter der Leitung von Manfred Honeck.

Noah Bendix-Balgley ist leidenschaftlicher und erfahrener Kammermusiker. Derzeit ist er Mitglied des genreübergreifenden Septettes Philharmonix, das aus Mitgliedern der Berliner und Wiener Philharmoniker besteht. Außerdem spielt er in einem Klaviertrio mit dem Cellisten Peter Wiley und dem Pianisten Robert Levin. Regelmäßig  tritt er  bei Musikfestivals in Europa, Nordamerika und Asien auf, darunter das Aspen Festival, die Seattle Chamber Music Society, das Sarasota Festival, das ChamberFest Cleveland, das Domaine Forget International Festival, das Zermatt Festival und das Le Pont Festival in Japan.

Noah Bendix-Balgley wurde in Asheville, North Carolina (USA), geboren und begann im Alter von vier Jahren mit dem Violinspiel. Mit neun Jahren spielte er für Yehudi Menuhin in der Schweiz. Er absolvierte sein Studium an der Indiana University Jacobs School of Music bei Mauricio Fuks  und an der Hochschule für Musik und Theater München bei Christoph Poppen und Ana Chumachenco. In seiner Freizeit spielt er gerne Klezmer-Musik: Er stand mit weltbekannten Klezmer-Ensembles wie Brave Old World auf der Bühne und gab Workshops für Klezmer-Geige in Europa und den USA. Noah Bendix-Balgley spielt auf einer Geige von Carlo Bergonzi von 1732.

Biografien beruhen auf Informationen, die zuletzt von den Künstlern oder ihren Vertretern zur Verfügung gestellt wurden.