zurück
Miriam Helms Ålien / Photo: Jessy Lee

Miriam Helms Ålien
*1991 in Norwegen

Studium bei Ana Chumachenco
Kronberg Academy Professional Studies
ermöglicht durch das Artmann/Rath-Stipendium

Miriam Helms Ålien

Violine

Die Norwegerin Miriam Helms Ålien begann im Alter von sechs Jahren Geige zu spielen und debütierte bereits mit acht Jahren als Solistin. Ihr Studium absolvierte sie bisher am Barrat Due Institute for Music in Oslo, der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin sowie an der Hochschule für Musik in München. Zudem nahm sie unter anderem an Meisterkursen mit Ida Haendel, Renaud Capuçon, Gábor Takács-Nagy, Miriam Fried, Mauricio Fuks und Dora Schwarzberg teil. Im Jahr 2010 wurde sie zu Norwegens „Musician of the Year“ gekürt. 2013 wurde ihr der „Nordic Soloist Prize“ verliehen.

Miriam Helms Ålien konzertierte bereits mit namenhaften Orchestern Norwegens wie dem Bergen Philharmonic Orchestra, dem Trondheim Symphony Orchestra, der Oslo Camerata und dem Norwegian Radio Orchestra, sowie international anerkannten Klangkörpern wie dem Czech Philharmonic Orchestra. Als engagierte Kammermusikerin tritt sie bei zahlreichen Festivals auf. Dazu zählen das Bergen International Festival, der Bad Kissinger Musiksommer, das Verbier Festival & Akademie und die Open Chamber Music Prussia Cove.

Sie spielt eine Guadagnini Violine von 1780, welche ihr von einem privaten Förderer zur Verfügung gestellt wird.

In den Jahren 2009, 2011 und 2013 nahm sie an den Geigen Meisterkursen der Kronberg Academy teil und wirkte 2012 bei Chamber Music Connects the World mit. Seit 2016 studiert Miriam Helms Ålien an der Kronberg Academy bei Ana Chumachenco. Das Studium wird ermöglicht durch das Artmann/Rath-Stipendium.

Stand: November 2016