zurück

Jérôme Ducros

Jérôme Ducros

Klavier

Jérôme Ducros studierte Klavier bei François Thinat, Gérard Frémy und Cyril Huvé. Der Gewinner der Umberto Micheli International Piano Competition ist sowohl als Komponist als auch als vielseitiger Pianist tätig. Sein breites Repertoire reicht, insbesondere durch seine eigenen Kompositionen, bis zur heutigen Musik. Darüber hinaus veröffentlichte Jérôme Ducros eine Reihe von theoretischen Werken über die musikalische Sprache und ihre Bedeutung.

Als vielgefragter Kammermusiker spielt er regelmäßig auf Konzerten und bei Aufnahmen mit Renaud und Gautier Capuçon, Philippe Jaroussky, Jérôme Pernoo und Bruno Philippe. Ducros ist als Pianist auf den größten Bühnen weltweit zu erleben, wie dem Théâtre des Champs-Elysées, der Berliner Philharmonie, dem Musikverein und Konzerthaus Wien, der Wigmore Hall und dem Barbican Centre London, dem Concertgebouw Amsterdam, der Carnegie Hall, dem Gran Teatre del Liceu Barcelona, dem Mariinsky Theater Sankt Petersburg, der Tchaikovsky Concert Hall Moskau, dem Kultur- und Kongresszentrum Luzern oder der Tokyo City Opera.

Als Solist tritt er mit Orchestern wie dem Johannesburg Philharmonic Orchestra, Orchestre National de Lyon, Orchestre de Chambre de Lausanne, Orchestre National de Lille, Ensemble Orchestral de Paris, Orchestre Français des Jeunes und dem Rotterdam Philharmonic Orchestra auf und arbeitet zusammen mit Dirigenten wie Alain Altinoglu, Paul Meyer, James Judd, Emmanuel Krivine, Marc Minkowsi und Christopher Hogwood.