zurück

Barrios Guitar Quartet

Eugen Drabynka
Stefan Hladek
Martin Wentzel
Kalin Yanchev

Barrios Guitar Quartet

Violine

Eugen Drabynka
Stefan Hladek
Martin Wentzel
Kalin Yanchev

Das Barrios Guitar Quartet zählt zu den renommiertesten Ensembles der klassischen Gitarrenwelt. Mit ihrem  einfühlsamen, dynamischen und präzisen Spiel und ihrer schnörkellosen Virtuosität setzen die Musiker neue Maßstäbe für ihr Genre.

Ihr Namenspatron ist Agustín Barrios Mangoré, ein paraguayischer Komponist und universaler Künstler, dessen innovative Werke voll poetischer Kraft und überschäumender Virtuosität der Gitarre ein bis dahin ungeahntes Ausdruckspotential ermöglichten – für das Barrios Guitar Quartett ist seine visionäre Kraft Programm.

Das Quartett gastierte bei zahlreichen Festivals, unter anderem dem Schleswig-Holstein Musik Festival, dem Rheingau Musik Festival, dem Kurt Weill Fest Dessau, den Weilburger Schlosskonzerten und dem Festival de Guitarra Braga in Portugal, sowie auch bei Gitarrentagen in unter anderem Aschaffenburg, Darmstadt, Neu Ötting und Friedberg. Verschiedene CD- und Rundfunkaufnahmen zeigen die große musikalische Bandbreite des Ensembles. In den Jahren 2016 und 2018 widmete ihnen der Hessische Rundfunk jeweils eine einstündige Sendung. Ein Highlight in 2019 war die Uraufführung des dem Quartett gewidmeten Werkes „Tarot“ des renommierten walisischen Komponisten Stephen Goss.

Die vier Musiker gewannen eine Vielzahl von Preisen und Auszeichnungen und sind gern gesehene Gäste bei nationalen und internationalen Festivals. Das Barrios Guitar Quartet steht für ein Repertoire abseits des Mainstream. Ein umfangreiches Instrumentarium ermöglicht es den Spielern ganz neue klangliche Dimensionen zu erschließen. Ihre außergewöhnlichen Arrangements voller Raffinesse und Spielwitz begeistern Publikum und Kritik gleichermaßen.