Rückblick


2014

GRAND PRIX EMANUEL FEUERMANN 2014
17. BIS 23. NOVEMBER

SCHIRMHERR
Daniel Barenboim

JURY
Uzi Wiesel, Israel/Australien
Wolfgang Boettcher, Deutschland
Young-Chang Cho, Südkorea
David Geringas, Deutschland/Litauen
Ivan Monighetti, Schweiz
Philippe Muller, Frankreich
Esther Nyffenegger, Schweiz
Torleif Thedéen, Schweden
Raimund Trenkler, Deutschland

TEILNEHMER DER 2. RUNDE

Cameron Crozman, Kanada
Simone Drescher, Deutschland
Chiara Enderle, Schweiz
Johannes Gray, USA
Andrei Ioniţă, Rumänien
Minji Kim, Südkorea
Hee-Young Lim, Südkorea
Aurélien Pascal, Frankreich
Bruno Philippe, Frankreich
Ella van Poucke, Niederlande
Daniel Wachsmuth, Deutschland
Valentino Worlitzsch, Deutschland


PREISTRÄGER

Grand Prix Emanuel Feuermann

Aurélien Pascal, Frankreich

2. Preis
Andrei Ioniţă, Rumänien

3. Preis
Chiara Enderle, Schweiz

Sonderpreis für die beste Interpretation der Wettbewerbs-Komposition von Brett Dean
Valentino Worlitzsch, Deutschland

Sonderpreis für die beste Interpretation eines Konzertes von Ernst Toch
Aurélien Pascal, Frankreich

Musikpreis für Junge Talente
Minji Kim, Südkorea

Publikumspreis
Aurélien Pascal, Frankreich

Sonderpreis als Anerkennung einer herausragenden Leistung
Ella van Poucke, Bruno Philippe, Simone Drescher


2010

GRAND PRIX EMANUEL FEUERMANN 2010
16. BIS 21. NOVEMBER


SCHIRMHERR
Daniel Barenboim

JURY
Wolfgang Boettcher, Deutschland, Vorsitzender
Lluís Claret, Spanien
Thomas Demenga, Schweiz
David Geringas, Deutschland/Litauen
Frans Helmerson, Schweden
Gary Hoffman, USA/Kanada
Jens Peter Maintz, Erste Runde, Deutschland
Philippe Muller, Frankreich
Raimund Trenkler, Deutschland
Tsuyoshi Tsutsumi, Japan

TEILNEHMER DER 2. RUNDE
Alexander Buzlov, Russland
Konstanze von Gutzeit, Deutschland
Philip Higham, Großbritannien
Benedict Kloeckner, Deutschland
Sang-Eun Lee, Korea
Václav Petr, Tschechische Republik
Bruno Philippe, Frankreich
Christine Rauh, Deutschland
Mark Schumann, Deutschland
Xin Shi, China
Kaori Yamagami, Kanada
Mi Zhou, China

PREISTRÄGER

Grand Prix Emanuel Feuermann

Alexander Buzlov, Russland

2. Preis
Philip Higham, Großbritannien

3. Preis
Konstanze von Gutzeit, Deutschland

Sonderpreis für die beste Interpretation der Wettbewerbs-Komposition von Thomas Demenga (doppelt vergeben)
Benedict Kloeckner, Deutschland
Philip Higham, Großbritannien

Sonderpreis für die beste Interpretation eines Konzertes von C.Ph.E.Bach
Konstanze von Gutzeit, Deutschland

Musikpreis für Junge Talente
Sang Eun Lee, Korea

Preis der Jugendjury
Benedict Kloeckner, Deutschland

Publikumspreis
Alexander Buzlov, Russland


2006

GRAND PRIX EMANUEL FEUERMANN 2006
21. BIS 26. NOVEMBER


SCHIRMHERR
Daniel Barenboim

JURY
Bernard Greenhouse, USA, Vorsitzender
Wolfgang Boettcher, Deutschland
David Geringas, Deutschland
Frans Helmerson, Schweden
Ralph Kirshbaum, USA/UK
Laurence Lesser, USA
Philippe Muller, Frankreich
Raimund Trenkler, Deutschland
Tsuyoshi Tsutsumi, Japan
Ehrengast:
Volker David Kirchner, Deutschland

TEILNEHMER DER 2. RUNDE
Nicolas Altstaedt
Tomasz Daroch
Ying Guo
Stefan Heinemeyer
Solène Kermarrec
Giorgi Kharadze
Min Ji Kim
Mischa Meyer
David Pia
Gabriel Schwabe
Julian Steckel
István Várdai

 
PREISTRÄGER

Grand Prix Emanuel Feuermann

Giorgi Kharadze

Sonderpreis für die beste Interpretation der Wettbewerbskomposition von Volker David Kirchner
Mischa Meyer

Sonderpreis für die beste Interpretation des Cellokonzertes von Ernst Toch
Julian Steckel

Musikpreis Leyda Ungerer zur Finanzierung eines Studienaufenthaltes bei Bernard Greenhouse
Tomasz Daroch

Fraport Musikpreis für junge Talente
Gabriel Schwabe

Sonderpreis für die beste Interpretation der Kammermusik op. 36,2 von Paul Hindemith
Gabriel Schwabe

Special Jury Award
Julian Steckel
Gabriel Schwabe

Scholarships (Master Classes / Cello Festival)
Nicolas Altstaedt
Ying Guo
Stefan Heinemeyer
Solene Kermarrec
Min Ji Kim
David Pia
Istvan Vardai

Sponsorship Prize for Young Talents
Tomasz Daroch


2002

GRAND PRIX EMANUEL FEUERMANN 2002
17. BIS 22. NOVEMBER


SCHIRMHERR
Daniel Barenboim

JURY
Bernard Greenhouse, USA, Vorsitzender
Wolfgang Boettcher, Deutschland
Thomas Demenga, Schweiz
David Geringas, Deutschland
Natalia Gutman, Deutschland
Laurence Lesser, USA
Boris Pergamenschikow, Deutschland
Aribert Reimann, Deutschland
Raimund Trenkler, Deutschland

TEILNEHMER DER 2. RUNDE
Boris Andrianov, Russland
Tobias Bloos, Deutschland
Antoaneta Emanuilova, Deutschland
László Fenyö, Ungarn
Alexander Gebert, Finnland
Danjulo Ishizaka, Japan/Deutschland
Li Li, China
Gavriel Lipkind, Israel
Kenneth Olsen, USA
Shohei Uwamori, Japan
Jing Zhao, China


PREISTRÄGER

Grand Prix Emanuel Feuermann
Danjulo Ishizaka

Sonderpreis für die beste Interpretation des von George Szell für Violoncello bearbeiteten Konzertes von W.A. Mozart D-Dur KV 314
Gavriel Lipkind

Sonderpreis für die beste Interpretation einer Suite von Max Reger
Danjulo Ishizaka

Sonderpreis für die beste Interpretation der Wettbewerbskomposition von Aribert Reimann
Gavriel Lipkind

Sonderpreis für viel versprechende Talente, ein Cello im Wert von 10.000,- Euro, gestiftet von Jon van Kouvenhoven
Jing Zhao

Zara Nelsova Memorial Award
Boris Andrianov