zurück
David Selig / Photo: David Selig

David Selig

David Selig

Klavier

Der in Melbourne (Australien) geborene David Selig erhielt mit sechs Jahren seinen ersten Klavierunterricht und lernte später auch Cello und Schlagzeug. 1976 begann er sein Studium am Pariser Konservatorium bei Aldo Ciccolini. Nach weiteren Studien bei Guido Agosti und Geoffrey Parsons wurde er Preisträger der Sydney Piano Competition und beim ersten Wettbewerb für Klavierbegleitung in Den Haag. David Selig ist in vielen großen Konzerthäusern als Solist aufgetreten, unter anderem im Salle Pleyel in Paris, im Concertgebouw Amsterdam und in der Carnegie Hall New York.

Seine Liebe zur Kammermusik führte zur Zusammenarbeit mit vielen bekannten Künstlern und er begleitet Sänger wie Felicity Lott, Christianne Stotijn, Sandrine Piau, Jard van Nes, Véronique Gens, Ingrid Perruche, Nathalie Stutzmann, Elly Ameling, Teresa Berganza und François Le Roux. Zu seinen Kammermusikpartnern gehören außerdem Gary Hoffman, Philippe Graffin, Marc Coppey, Régis Pasquier, Jane Peters und Noël Lee. Nach seiner Debüt-CD mit Werken von Villa-Lobos 1989 erschienen weitere Aufnahmen bei EMI, Adda, REM (mit François Le Roux), Forlane und Globe. Eine Einspielung der Werke von Mendelssohn mit Gary Hoffman erschien 2012 bei Dolce Volta.

David Selig tritt regelmäßig in Frankreich, den Niederlanden, Deutschland, der Schweiz, in den Vereinigten Staaten und im Fernen Osten auf. Er gibt regelmäßig Meisterkurse für Kammermusik und Liedbegleitung. Seit 2011 ist er Professor am Conservatoire National Supérieur in Lyon.

Biografien beruhen auf Informationen, die zuletzt von den Künstlern oder ihren Vertretern zur Verfügung gestellt wurden. Stand: März 2017