Für Teilnehmer

Kurzprofil

  • Teilnahmeberechtigt: Jahrgänge ab 1992
  • Bewerbungsschluss: 29. November 2019
  • Audition: 1. - 2. März 2020
  • Zeitraum des Projekts: 1. – 11. Mai 2020

Das Projekt

Alle zwei Jahre lädt die Kronberg Academy zum einzigartigen Kammermusik-Projekt „Chamber Music Connects the World“ ein. Es findet das nächste Mal vom 1. bis 11. Mai 2020 statt.

Herausragende junge Musiker (Juniors) erhalten die Gelegenheit, mit weltbekannten Künstlern (Seniors) 11 Tage lang Kammermusik zu spielen. Auf eine intensive Probenphase in unterschiedlich zusammengesetzten Ensembles folgt eine Reihe von gemeinsamen öffentlichen Konzerten. So verbindet das Zusammenspiel die Musikergenerationen und ermöglicht die Weitergabe von Erfahrungen und gegenseitige Inspiration.

„Chamber Music Connects the World“ wird getragen von der Crespo Foundation.

Auswahl der Bewerber und Audition

Bewerber werden auf Grundlage der von ihnen eingesandten Aufnahmen und Dokumente in die engere Auswahl gezogen. Bitte achten Sie daher auf eine sowohl musikalisch als auch technisch sehr gute Qualität Ihrer Aufnahme!

Nur wenige Bewerber werden in die engere Auswahl gezogen und dann zu einer Live-Audition eingeladen. Die Auditions sind in erster Linie eine Gelegenheit für die Kronberg Academy, die ca. 25 Bewerber in der engeren Auswahl und deren kammermusikalische Fähigkeiten kennenzulernen

Die zur Audition eingeladenen Bewerber werden bis zum 6. Januar 2020 benachrichtigt.

Die Auditions finden am 1. und 2. März 2020 in Kronberg statt. Die Jurymitglieder sind voraussichtlich Gidon Kremer, Raimund Trenkler (Gründer und Vorstandsvorsitzender der Kronberg Academy) und Friedemann Eichhorn (Direktor der Kronberg Academy Studiengänge).

Die Teilnehmer der Auditions werden gemeinsam mit Mitgliedern eines renommierten Streichquartetts Kammermusikwerke spielen. Informationen zu den gespielten Werken werden mit der Einladung zur Audition versandt.

Kosten

Dank der Förderung von Chamber Music Connects the World durch die Crespo Foundation wird keine Teilnehmergebühr erhoben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen Zuschuss zu ihren Reisekosten sowie ein festes Taschengeld für ihren Aufenthalt in Kronberg.

Unterkunft

Die Kronberg Academy arrangiert für die Dauer des Projekts private Unterkunftsmöglichkeiten in Kronberg und übernimmt hierfür die Kosten. Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne eine Liste der Hotels und Gasthäuser in Kronberg zu. Bitte beachten Sie, dass die Kosten für eine Unterbringung im Hotel von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst getragen werden müssen.

Die Werke

Während der Projektphase von „Chamber Music Connects the World“ werden ca. 15 Kammermusikwerke für Streicher – von Trio bis Oktett – erarbeitet.

Die Ensembles

Eine angemessene Anzahl an Ensembles wird zusammengestellt, um die ca. 15 Kammermusikwerke aufzuführen. Jedes Ensemble wird von einem Senior als Lehrer und Kammermusikpartner angeleitet. Jeder Senior leitet mehrere Ensembles. 

Jeder Junior sollte die Möglichkeit haben, mit mindestens zwei der Seniors zusammenzuspielen. Die Juniors werden daher einer angemessenen Anzahl an Ensembles zugeteilt.

Juniors werden auf Grundlage der Auditions (siehe oben) und ihrer Bewerbungen den verschiedenen Kammermusikensembles zugeteilt. Die Zuteilung erfolgt durch den Vorstandsvorsitzenden der Kronberg Academy, Raimund Trenkler, in Absprache mit den Seniors.

Die Juniors werden ab 24. Februar 2020 über die Ensembles, in denen sie spielen, informiert. Kopien der Noten werden ihnen zugesandt.

Ablauf

PROBENPHASE
Die Ensembles proben nach einem festen Probenplan, der jedem Junior die Möglichkeit geben sollte, mit mindestens zwei der Seniors zusammenzuspielen.

KONZERTE
Den Abschluss von „Chamber Music Connects the World“ bilden mindestens fünf Konzerte in Kronberg, in denen alle Ensembles auftreten.


Chamber Music Connects the World – getragen von
Medienpartner