KronbergBerlinNew YorkSeoul
Ausbildung/Studium
Masters in Performance
Junge Solisten treten auf

27. Juni bis 2. Juli 2017


In den großen Konzerthäusern brillieren sie in Kronberg studieren sie. Einmal im Jahr aber treten auch hier alle gemeinsam ins Rampenlicht. Junge Solisten treten auf das bedeutet nicht weniger, als dass fünf Tage lang ein Klasse-Konzert auf das andere folgt.

27. Juni bis 2. Juli 2017
Masters in Performance & Alumni-Treffen Souvenir de Kronberg
Ein „Who is who" der Kronberg Academy aktuelle und ehemalige Akademisten treten auf, die Alumni am 2. Juligemeinsam mit ihrem Ehrengast Christoph Eschenbach.
Sechs Tage voller Musik und Wiedersehensfreude! 

Masters in Performance



Über Masters in Performance:

Seit der Etablierung des „Kronberg Academy Masters" kommen junge, hochbegabte Musiker nach Kronberg, um hier zu studieren. Hinter verschlossenen Türen arbeiten sie mit ihren berühmten Lehrern und bereiten sich auf eine internationale Karriere als Geiger, Bratschisten oder Cellisten vor.

Das lange Konzertwochenende „Masters in Performance" soll einmal im Jahr ein Fenster dieses akademischen Turmes weit öffnen und den Blick freigeben auf das, was da in ihrer Mitte heranreift und Früchte trägt: In ihren Semesterabschluss- und Examenskonzerten führen die "Jungen Solisten" des Kronberg Academy Masters dem Publikum vor, was sie können. Bis zu vier Konzerte reihen sich  dabei aneinander, so dass für Zuhörer immer wieder die Möglichkeit besteht,  spontan auf den Zug aufzuspringen und so viele Konzerte zu hören, wie man möchte. Die Konzertpausen bieten Gelegenheit, auf Tuchfühlung zu gehen und persönlich Kontakt zu den Jungen Solisten aufzunehmen - um dann vielleicht gemeinsam mit ihnen das nächste Konzert ihrer Kollegen zu besuchen...

Den Abschluss dieser kleinen, exzellenten Konzertreihe bildet seit 2013 ein ganz besonderer Konzerttag: ein „Souvenir de Kronberg“ mit Künstlern, die alle einmal von der Kronberg Academy gefördert wurden. Den 20. Geburtstag der Kronberg Academy hatten  22 Alumni zum Anlass genommen, sich zum ersten „Familientreffen“ dieser Art in Kronberg zusammenzufinden, drei Tage lang miteinander Kammermusik zu spielen und dann die kleine, exzellente Konzertreihe „Masters in Performance“ mit einem von ihnen gestalteten Konzerttag zu beschließen. Alle zwei Jahre soll das Alumni-Kammermusik-Treffen stattfinden.


Masters in Performance
wird ermöglicht durch

Anna-Maria von Engelhardt
Marianne Kraatz
Rosemarie Schroeter
Christian Strenger
Angelika und Eckart Wilcke

Die Examenskonzerte werden gefördert von 

 

 Procter & Gamble

 

 

*Kronberg Academy Master ist eine Kooperation der Kronberg Academy und der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main.


Weitere Artikel in diesem Bereich:
Rückblick

Kontakt Druckansicht

Projekte

Freunde und Förderer der Kronberg Academy e.V.
American Friends of Kronberg Academy
Kronberg Academy Stiftung
Rostropovich Cello Foundation     Yuri Bashmet Viola Foundation     Gidon Kremer Stiftung