KronbergBerlinNew YorkSeoul
Ausbildung/Studium
Fordern und Fördern!  
Abschlusskonzert und Preisverleihung nach intensiven Cello Meisterkursen und exquisiten Konzerten  

03.10.2016


Eine Woche lang war der Cellokasten das meist getragene Gepäckstück in Kronberg. Rund 150 Studenten aus aller Welt pilgerten von der Stadthalle zum Museum Kronberger Malerkolonie und weiter zur Zehntscheune, um den Celloprofessoren Frans Helmerson, Gary Hoffman, Ivan Monighetti und Wolfgang Emanuel Schmidt beim Unterricht zu zuhören und zusehen. 47 von ihnen waren nach einem Vorspiel für öffentliche Meisterkurse von den Professoren ausgewählt worden. Deren Fortschritte konnten alle Studenten und über 550 Musikbegeisterte mitverfolgen. Diverse Fachvorträge, eine musikalische Buchvorstellung und eine Ausstellung von Geigenbauern, Bogenmachern und Saitenherstellern rundeten das Tagesprogramm ab. Abends brillierten in sieben ausverkauften Konzerten mit 2800 Besuchern die vier Cellopädagogen, Alumni der Kronberg Academy und zum Abschluss die vielversprechendsten Meisterschüler der 12. Cello Meisterkurse & Konzerte.

In Kronberg hat die Förderung junger Talente einen besonderen Stellenwert. Entsprechend wurden beim Abschlusskonzert gleich fünf Förderpreise und - stipendien vergeben.

Den mit 5000 Euro dotierten Landgraf von Hessen - Preis, den Rainer Prinz von Hessen überreichte, teilten sich der 19jährige Finne Jonathan Roozeman und der 17jährige US-Amerikaner Zlatomir Fung. Sie wurden während der Cello Meisterkurse von Frans Helmerson unterrichtet. Mit dem Preis ist ein Auftritt im Rahmen des Kronberg Academy Festivals, das vom 28. September bis 3. Oktober 2017 stattfinden wird, verbunden.

Dem 23 jährigen Ukrainer Aleksey Shadrin wurde das Boris Pergamenschikow Stipendium zuerkannt. Tatjana Pergamenschikow, die Witwe des großen, 2004 verstorbenen Cellisten, und Claudio Bohórquez, sein letzter Assistent, überreichten diese besondere Auszeichnung: Aleksey Shadrin wird in den kommenden zwei Jahren monatlich 400 Euro zur Finanzierung seiner kulturellen und intellektuellen Weiterbildung erhalten.

Neu in diesem Jahr war die Verleihung des Frans Helmerson Förderpreises in Höhe von 2500 Euro, das die Kronberg Academy in Verehrung ihres renommierten Cellopädagogen Frans Helmerson eingerichtet hat. Frans Helmerson war Lehrer unter anderen von Truls Mørk, Andreas Brantelid, Marie-Elisabeth Hecker, Harriett Krijgh, Edgar Moreau, Julian Steckel und István Várdai. Er setzt sich seit Jahrzehnten für die Förderung des musikalischen Cellonachwuchses ein. Das Niveau der Cellostudenten war bei diesen Cello Meisterkursen allerdings so hoch, dass auch dieser Förderpreis geteilt wurde. Frans Helmerson persönlich überreichte an die südkoreanischen Studenten Yoonsoo Yeo und Min Ji Kim die Urkunden. Der 15jährige Yoonsoo Yeo wurde in der vergangenen Woche von Gary Hoffman, die 21 jährige Min Ji Kim von Ivan Monighetti unterrichtet.

Auch Philipp Schupelius - mit 13 Jahren der jüngste Teilnehmer der Meisterkurse - und der 18jährige Alexander Warenberg strahlten an diesem Abend. Sie erhielten beide ein Stipendium, das ihnen die Teilnahme an den Workshops während des Kronberg Academy Festivals 2017 und den Cello Meisterkursen 2018 in Kronberg zusichert. Philipp Schupelius aus Berlin war im Meisterkurs von Wolfgang Emanuel Schmidt, der Niederländer Alexander Warenberg im Meisterkurs von Frans Helmerson.

Alle Preisträger und zwei weitere Meisterschüler, die 18jährige Südkoreanerin Hayoung Choi aus dem Meisterkurs von Wolfgang Emanuel Schmidt und der 22jährige Franzose Volodia van Keulen aus dem Meisterkurs von Gary Hoffman, boten am Abschlussabend ein bewegendes Konzert. Sie spielten Werke von Felix Mendelssohn-Bartholdy bis Krzysztof Penderecki.


zurück zur Übersicht der Pressemitteilungen


Kontakt Druckansicht

Projekte

Freunde und Förderer der Kronberg Academy e.V.
American Friends of Kronberg Academy
Kronberg Academy Stiftung
Rostropovich Cello Foundation     Yuri Bashmet Viola Foundation     Gidon Kremer Stiftung