KronbergBerlinNew YorkSeoul
Ausbildung/Studium
Emanuel Feuermann Konservatorium

Das Emanuel-Feuermann Konservatorium, die Private Cello- und Geigenschule unter dem Dach der Kronberg Academy, wurde im Herbst 1998 von Raimund Trenkler, Initiator und Künstlerischer Direktor der Kronberg Academy, und Wolfgang Lehner, bis 2013 Künstlerischer Direktor des Cellokonservatoriums, gegründet. Der Leitgedanke der Gründer war es, das Know-How aus der Eliteförderung der Academy nun auch auf eine instrumentale Ausbildung zu übertragen, die allen offen steht, die sich mit Ernsthaftigkeit dem Cellospiel widmen wollen. Dieses Konservatorium wurde nach Emanuel Feuermann, einem der bedeutendsten Cellisten des 20. Jahrhunderts, benannt.

Das Cello Festival 1995 war diesem großen Cellisten gewidmet. Aus diesem Anlass kamen damals Eva Feuermann, die Witwe, und Sophie, seine Schwester, nach Kronberg. Beide zeigten sich begeistert von der Idee, eine Celloschule zu gründen, die mit ihrer Namensgebung die Erinnerung an einen der größten Cellisten wach hält.

Sophie Feuermann schrieb anlässlich der Gründung 1998 an Raimund Trenkler und Wolfgang Lehner:
„Durch meine Anwesenheit in Kronberg 1995 habe ich große Zuversicht gewonnen für das Gelingen dieses Konservatoriums. Meine besten Wünsche begleiten Sie!"
Dieser Wunsch hat Früchte getragen.

Derzeit werden etwa 70 Schülerinnen und Schüler an diesem Institut der Kronberg Academy von 7hochqualifizierten Dozenten unterrichtet, die 2009 gegründeten Violinklassen besuchen etwa 20 Schüler.

Die Streicherschule verfolgt 4 Ziele:

  1. Eine solide Ausbildung im Fach Cello und Violine mit vergleichbarer, international anerkannter Leistungsmessung durch Teilnahme der Schüler an den Grades-Prüfungen der Associated Board of the Royal Schools of Music (ABRSM), London, und die Teilnahme an Wettbewerben und Kursen des internationalen arbeitskreises für musik e. V..
  2. Ensemblespiel.
  3. Regelmäßig öffentliche Vorspiele und Konzerte, Auftritte für das Gemeinwohl bei Veranstaltungen innerhalb und außerhalb der eigenen Kommune, zum Beispiel beim Neujahrsempfang der Stadt, Partnerstadtveranstaltungen und Ehrungen.
  4. Jährlich 1 Projekt mit Gastdozenten und mehrtägiger Intensivphase, verbunden mit einem öffentlichen Vorspiel als Abschluss bei der Kronberger Kulturnacht.
    Ein Schüleraustausch mit dem Konservatorium in Girona fand seit 2009 abwechselnd in Girona und Bad Homburg v.d.H. statt. Finanziell wird der Kurs vom Goethe-Institut unterstützt.

Das Feuermann Konservatorium wird seit 2006 gefördert von der
Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung und der
Carl und Erika Neubronner Stiftung Kronberg


Kontakt
Emanuel Feuermann Konservatorium
Beate Rüskamp
Eszter Varga
Im Brühl 30
61476 Kronberg
Telefon 06173-78 33 33
Mobil 0171-32 72 20 5 
Fax 06173 - 78 33 39
EFK@kronbergacademy.de


Taunus Sparkasse Kronberg DE32 5125 0000 0055 0126 87, HELADEF1TSK

 

Weitere Artikel in diesem Bereich:
Aktuell  |  Schulleitung und Dozenten  |  Angebot  |  Anmeldung  |  Rückblick

Kontakt Druckansicht Weiterempfehlen

Projekte

Freunde und Förderer der Kronberg Academy e.V.
American Friends of Kronberg Academy
Kronberg Academy Stiftung
Rostropovich Cello Foundation     Yuri Bashmet Viola Foundation     Gidon Kremer Stiftung