Pablo Casals – der Namensgeber


Warum trägt der Konzertsaal den Namen „Casals Forum“?

Der Name „Casals Forum“ ist eine Hommage an den großen Cellisten und Humanisten Pablo Casals. Als „Forum“ ist der Konzertsaal das Zentrum der Kronberg Academy: ein offener Ort, an dem musikalische Ideen und Meinungen ausgetauscht werden, an dem Musikergenerationen einander inspirieren und sich dem Publikum mitteilen und präsentieren.

Pablo Casals (1876–1973) verkörpert das Ideal des Künstlers, der Menschlichkeit zum obersten Prinzip seines Tuns erhebt. Als Cellist weltberühmt, hat sich Pablo Casals im Laufe seines langen Lebens unermüdlich, kompromisslos und mutig für Frieden und Freiheit in der Welt eingesetzt. 1958 wurde er für den Friedensnobelpreis nominiert. Die letzten (fast) vier Jahrzehnte seines Lebens verbrachte der Katalane Pablo Casals aus Protest gegen die in seinem Heimatland herrschende Franco-Diktatur im Exil.

Hommage und Verpflichtung

Die Geburtsstunde der Kronberg Academy war das erste Cello Festival im Oktober 1993 – ein klingendes „Familientreffen“ der bekanntesten Cellisten aus allen Teilen der Erde in Kronberg. Der Anlass war der 20. Todestag von Pablo Casals. In dem Geist, dass Kunst und Menschlichkeit untrennbar sind, ist die Kronberg Academy gewachsen und soll sie weiter wachsen. Dieses Prinzip wollen die Künstler der Kronberg Academy zusammen mit höchsten musikalischen Werten an nachfolgende Generationen weitergeben. Der Name „Casals Forum“ ist eine Hommage und eine Verpflichtung zugleich: Das Casals Forum in Kronberg als ein zentraler Schauplatz der Bemühungen um das Ideal von Pablo Casals.

Marta Casals Istomin, die Witwe von Pablo Casals, hat seit 1993 als Schirmherrin an allen Festivals teilgenommen und unterstützt die Kronberg Academy als Mitglied in ihrem Künstlerischen Beirat.

Zum Mission Statement der Kronberg Academy